Alle in einem Boot

08.09.2017

Caritas diskutiert im Rahmen des Flüchtlingsbootes des Erzbistums Köln mit Geflüchteten über Heimat und lädt zum interreligiösen Gebet nach Gerresheim ein

Am Montag, den 11. September um 19.30 Uhr lädt der Caritasverband Düsseldorf - gemeinsam mit der katholischen Kirchengemeinde St. Margareta - zur moderierten Podiumsdiskussion mit Menschen mit und ohne Fluchterfahrung in die Basilika St. Margareta ein. Im Rahmen des Caritas-Jahresthemas „Zusammen sind wir Heimat“ werden individuelle Lebensgeschichten und Ansichten der alten und neuen Heimat miteinander geteilt.

Am Mittwoch, dem 13. September um 19 Uhr veranstaltet die Caritas in der Basilika/ALO-Café ein Interreligiöses-/Taizé –Gebet, um gemeinsam mit Menschen anderer Religionen zu beten und zu singen. Anschließend werden im Aloysianum für die Gäste kulinarische Köstlichkeiten aus aller Welt, zubereitet von der Kochgruppe geflüchteter Frauen und Männer, serviert.

Die Veranstaltungen finden im Rahmen des Flüchtlingsbootes der Diözese in der Kirchengemeinde St. Margareta vom 8. bis 14. September 2017 statt. Das Boot wurde auf Initiative des Erzbistums von Malta nach Köln gebracht, um auf das Schicksal der abertausend Geflüchteten aufmerksam zu machen. Zu sehen ist das Boot in der Basilika St. Margareta in Gerresheim, Gerricusstraße 9, Düsseldorf. Öffnungszeiten: Täglich von 10-12 Uhr und 14-17 Uhr und im Rahmen der Veranstaltungen.

Zurück