Aussendung des Friedenslichtes von Bethlehem

11.12.2014

Am Mittwoch, den 17. Dezember kommt das vom Österreichischen Rundfunk (ORF) in der Geburtsstadt Jesu entzündete Friedenslicht von Bethlehem mit Hilfe von Pfadfinderinnen und Pfadfinder nach Düsseldorf.

Seit 1994 verteilen deutsche Pfadfinderinnen und Pfadfinder das Friedenslicht aus Bethlehem und sorgen dafür, dass dieses Symbol der Hoffnung auf Frieden an Weihnachten in zahlreichen Kirchengemeinden und Wohnzimmern, Krankenhäusern und Kindergärten, Seniorenheimen, Asylbewerberunterkünften, Rathäusern und Justizvollzugsanstalten leuchtet.

Für 2014 steht die bundesweite Aktion rund um das Friedenslicht von Betlehem unter dem Motto „Friede sei mit dir – Shalom – Salam“.

In Düsseldorf wird dieses Motto aus Anlass der aktuellen Nachrichtenlage in einer besonderen Form umgesetzt. Junge Christen aus dem jugendpastoralen Zentrum „die botschaft“ möchten gemeinsam mit allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern ein öffentliches gemeinsames Zeichen für den Frieden setzen.

Beginn ist am Mittwoch, 17.12. um 18:30 Uhr vor den Düsseldorf Arkaden. Dort werden Friedenstauben verteilt, es wird über die Aktion informiert und zu einem friedlichen Miteinander eingeladen.

In einer kleinen Prozession gehen dann alle Teilnehmenden zur Kirche Alt St. Martin (Bachstraße 8) und senden dort ab 19.30 Uhr in einem kleinen Gottesdienst das Friedenslicht von Bethlehem aus. Kurze Gebete und Lieder aus Taizé begleitet vom Liedermacher Gregor Linßen runden den Gottesdienst ab. Gottesdienstbesucher sind eingeladen eigene Laternen mitzubringen, damit jeder das Licht von dort aus nach Hause oder zu anderen Menschen in Altenheime und Krankenhäuser mitnehmen kann.

Kontakt: Die botschaft – jugendpastorales Zentrum, Stephanie Müller, Email: stephanie.mueller@kja.de, Tel. 0211-21093694

Zurück