Besondere Kirchenmusik: Schusters Messe in G-Dur

26.03.2018

Ein ganz besonderes Hörerlebnis erwartet Musikliebhaber am Ostersonntag, 1. April, um 9.30 Uhr in der Herz Jesu Kirche, Roßstraße 79. Im Rahmen des Festhochamtes erklingt dort die Messe in G-Dur aus dem Jahr 1773 von Giuseppe Schuster. „Es wird eine Kirchenmusik aufgeführt, die es sonst nirgendwo zu hören gibt“, sagt Seelsorgebereichsmusiker Hanjo Robrecht. Die Sächsische Landesbibliothek in Dresden beherbergt zahlreiche Autographe von Kompositionen, die nie gedruckt und veröffentlicht wurden. Dort hat Hanjo Robrecht eine Orchestermesse von Giuseppe Schuster entdeckt, die bisher nirgendwo verzeichnet ist. Daraus hat er das Aufführungsmaterial gefertigt. Die Messe in G-Dur ist komponiert für Soli, vierstimmigen Chor, Streichorchester, Oboen, Trompeten und Pauken.

 

Zurück