Festveranstaltung für Dietrich Bonhoeffer

01.02.2011

Im Antoniussaal des Maxhauses wird der Düsseldorfer Theologe Dr. Dr. h.c. Ferdinand Schlingensiepen den Festvortrag halten. Sein Thema lautet: „Dietrich Bonhoeffer und seine lebenslange Liebe zu Rom“. Damit will er eine wichtige Lebensperspektive im Leben von Dietrich Bonhoeffer neu zum Klingen bringen.

Der musikalische Rahmen dieser Festveranstaltung wird durch Stefanie Brijoux (Gesang) und Markus Belmann (Klavier) geschaffen, die Musik aus der Zeit von Bonhoeffer spielen werden.

Diplom-Theologe Michael Hänsch (Katholische Kirche) und Superintendentin Henrike Tetz (Evangelische Kirche) wollen mit dieser Veranstaltung Person und Lebenswerk von Dietrich Bonhoeffer erinnern und ehren. „Jeder Gottesdienstbesucher kennt das eindringliche Lied >>Von guten Mächten wunderbar geborgen<<“, so Michael Hänsch, „als Kirchen halten wir es aber für wichtig, dass dieser bedeutende Theologe auch in seiner Bedeutung für Kirche und Gesellschaft seiner Zeit und bis in die heutigen Tage hin immer wieder neu entdeckt wird.“

Der Eintritt ist frei.

Zurück