Flughafenseelsorge sucht Ehrenamtliche

10.03.2017

Rund 20 Millionen Menschen nutzen jährlich den Airport in Düsseldorf. Mitarbeitende der Flughafenseelsorge sind im Terminal unterwegs und bieten Fluggästen, die offensichtlich Unterstützung brauchen, ihre Hilfe an. „Manchmal passiert in der Familie ein Unglück, so dass Reisende nicht abgeholt werden können. Auch für solche Situationen sind wir da“, sagt Johannes Westerdick. Der 52-Jährige ist seit 1. März 2017 als katholischer Seelsorger hauptamtlich am Flughafen tätig.

Die ökumenische Flughafenseelsorge sucht Frauen und Männer, die sich freiwillig engagieren wollen. Am Samstag, 18. März, wird von 10 bis 14 Uhr eine kostenlose und unverbindliche Infoveranstaltung angeboten.
„An diesem Tag bieten wir die Gelegenheit, sich auf dem Terminal umzusehen und auszuprobieren, ob die Seelsorge am Flughafen ein passendes Ehrenamt ist“, so die evangelische Flughafenseelsorgerin Ute Clevers.

Anmeldungen sind bis Donnerstag, 16. März, per E-Mail an flughafenseelorge@dus.com oder Telefon 0211 / 421-21 772 möglich.

Zurück