Für mich oder für Andere? Wozu wir leben Lebenskunst – ein philosophischer Denksalon

02.11.2017

Am Dienstag, 7. November lädt das Maxhaus zum Lebenskunst-Denksalon zum Thema „Für mich oder für Andere? Wozu wir leben“ ein. Als Gesprächspartner diskutiert der Philosoph Prof. Dr. Holger Zaborowski mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern über die Kraft der Barmherzigkeit. Mitgefühl ist das Gefühl, das uns mit anderen Menschen verbindet. Wir fühlen mit Menschen, denen es nicht so gut geht, die Sorgen haben und in Not sind. Hierzu stellt das Zweite Vatikanische Konzil fest: „Der Mensch kann sich nur in der aufrichtigen Hingabe seiner selbst vollkommen finden“. Darauf aufbauend stehen unter anderem folgende Fragen im Mittelpunkt des Abends: Stimmt dies, dass der Mensch sich nur in der Hingabe selber finden kann oder bedroht dies die eigene Selbstfindung? Gebe ich mich auf, wenn ich mich gebe? Oder ist es Teil des Menschseins, nicht nur das eigene Glück zu suchen, sondern seine Identität auch darin zu finden, sich für Andere zu geben? Der Abend beginnt um 19.30 Uhr und der Eintritt beträgt 12 Euro (erm. 8 Euro). Nach einem Vortrag gibt es Tapas, gute Gespräche und Livemusik mit Witold Miksik am Barpiano. Anmeldung erforderlich; Informationen und Kartenreservierungen im Foyer des Maxhauses, unter eintrittskarten@maxhaus.de oder unter 0211-90 10 252.

Prof. Dr. Holger Zaborowski ist Professor für Geschichte der Philosophie und philosophische Ethik an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Vallendar. Seine Forschungsschwerpunkte liegen unter anderem im Bereich der Ethik, der Religionsphilosophie und der Philosophie der Neuzeit. Die Reihe Lebenskunst startete im Mai 2013. Sie greift die viel diskutierte Frage nach einer gelingenden Lebensgestaltung auf und konzentriert sich auf die spirituelle Tradition des Christentums: welche Lebenskunst-Strategien lassen sich in der spirituellen Tradition des Christentums finden und was können sie im 21. Jahrhundert bedeuten? Die Reihe ist angelegt als Denksalon: nach einem pointierten Inputvortrag steht das gemeinsame Erörtern von Herausforderungen und Widersprüchen einer guten Lebenskunst im Mittelpunkt.

Veranstaltungstitel
Für mich oder für Andere? Wozu wir leben – Lebenskunst

Veranstaltungsort
Maxhaus – Katholisches Stadthaus in Düsseldorf, Schulstr. 11, 40213 Düsseldorf
Datum/Uhrzeit: Dienstag, 07.11.2017, 19.30 Uhr
12 Euro (erm. 8 Euro) inkl. Tapasteller und Live-Musik

Zurück