#himmelsleuchten: Veranstaltungen in dieser Woche

24.09.2019

Vernissage und „da Vinci-Projekt“

Benrath. Oft haben sich Menschen in der Geschichte der Kunst bedient, um so etwas wie die Beziehung von Menschen und Gott auszudrücken. Leonardo da Vinci hat dies auch in seinen Bildern getan. Eines seiner bekanntesten ist „Das Abendmahl“. Am Freitag, 27. September, ab 16 Uhr können Interessierte erleben, wie dieses Gemälde in der Benrather Fußgängerzone vor dem Hauptportal der St. Cäcilia Kirche lebendig wird und sich allein oder miteinander ihre Gedanken darüber machen. Außerdem werden im Rahmen der stadtweiten missionarischen Kampagne #himmelsleuchten Kunstwerke von Schulkindern und Kindergartenkindern aus Benrath und Urdenbach ausgestellt. Die Kinder haben versucht, das Motto „Glück und Schöpfung“ zum Ausdruck zu bringen. Dabei sind sehr individuelle Kompositionen entstanden, die betrachtet und bestaunt werden können. Gleichzeitig sind alle Besucher eingeladen, selbst an einem großen Kunstwerk hierzu mitzuwirken.

 

Diskussionsabend zu „Before I die, I want to...“

Rath. Die Katholische Kirchengemeinde St. Franziskus-Xaverius lädt im Rahmen der missionarischen Kampagne #himmelsleuchten ein zu einem regen Gedankenaustausch über die Beiträge zum Thema "Before I die, I want to.../Bevor ich sterbe, möchte ich noch...", die am Sonntag zuvor auf dem Fest der Kulturen an die Pinnwand geheftet wurden. Die Diskussion findet statt am Freitag, 27. September, ab 18 Uhr im Rather Familienzentrum, Rather Kreuzweg 43.  Auch wer im Vorfeld kein schriftliches Statement verfasst hat, ist eingeladen. Moderator wird an diesem Abend Pfarrer Karl-Heinz Sülzenfuß sein.

  

„Bibel on Tour“

Kaiserswerth. Unter dem Motto „Bibel on tour“ lassen der Ökumene-Kreis und die kfd St. Suitbertus Kaiserswerth im Rahmen der stadtweiten missionarischen Kampagne #himmelsleuchten den Himmel an ungewöhnlichen Orten aufleuchten. Am Freitag, 27. September, sind die Organisatoren von 19 bis 20 Uhr mit der Bibel zu Gast im Foyer des Florence-Nightingale-Krankenhauses, Kreuzbergstraße 79.

 

Orgelspaziergang in der Altstadt

Düsseldorf. Ein abendlicher Rundgang durch die vier Altstadtkirchen St. Maximilian, St. Andreas, St. Josephs-Kapelle und St. Lambertus bieten die Kantoren Markus Belmann, Marcel Ober und Stefan Oechsle im Rahmen der missionarischen Kampagne #himmelsleuchten am Samstag, 28. September, an. Alle vier Orgeln werden in Wort und Ton vorgestellt. Treffpunkt ist um 19.15 Uhr die Maxkirche, Schulstraße 11. Der Rundgang ist kostenfrei und dauert zirka 2,5 Stunden.

 

Jubiläumskonzert in St. Antonius

Hassels. Der  Kirchenchor „St. Antonius“ feiert in diesem Jahr sein 100-jähriges Bestehen. Das Jubiläum ist Anlass für ein Jubiläumskonzert am Samstag, 28. September, um 17 Uhr in der St.-Antonius-Kirche, Am Schönenkamp 143. Aufgeführt wird die „Missa Festiva“ von John Leavitt. Die Musik ist modern und ausdrucksstark. Daneben werden Arien und Chöre aus den Oratorien „Die letzten Dinge“ (Louis Spohr), „Die Schöpfung“ (Joseph Haydn), „Elias“ und „Paulus2 (Felix Mendelssohn Bartholdy) zu hören sein. Die Leitung hat Johannes Koop. Das Konzert ist Teil der stadtweiten Kampagne #himmelsleuchten. Der Eintritt kostet 20 Euro, die ermäßigte Eintrittskarte für Schüler, Studierende und Auszubildende zwölf Euro.

  

Erntedankmesse für Familien

Hamm. Zu einer besonders gestalteten Heiligen Messe zum Erntedankfest sind insbesondere Kinder und Familien im Rahmen der missionarischen Kampagne #himmelsleuchten für Sonntag, 29. September, um 9.30 Uhr in die Kirche St. Blasius, Hammer Dorfstraße 121, eingeladen.

 

Kultur in der Kirche

Düsseldorf. Im Rahmen der missionarischen Kampagne #himmelsleuchten findet am Sonntag, 29. September, um 15.30 Uhr ein Konzert des Jugendkammerchores St. Margareta in der Kirche des LVR-Klinikums, Bergische Landstraße 2, statt. Unter dem Titel „Da pacem domine" steht Chormusik von Schütz, Poulenc, Mendessohn, Chilcott und anderen auf dem Programm. Neben den musikalischen Darbietungen ist dies eine gute Gelegenheit, diese Kirche und die dort tätigen Seelsorger einmal näher kennenzulernen.

  

Offenes Singen

Oberbilk. Die Chöre des Seelsorgebereiches Unter- und Oberbilk, Friedrichstadt und Eller-West laden für Sonntag, 29. September, um 16 Uhr zum offenen Singen in die Kirche St. Josef, Josefplatz, ein.  Diese Aktion findet im Rahmen der stadtweiten Kampagne „#himmelsleuchten“ statt.

 

Weitere Informationen zu #himmelsleuchten finden Sie hier: www.himmelsleuchten-duesseldorf.de

Zurück