#himmelsleuchten: Veranstaltungen in dieser Woche

08.10.2019

Kultur in der Kirche

Gerresheim. Unter dem Titel Saitenweise  - Musik und Lesung“ bieten Gudrun Schmitz (Text), Michael Lembach (Gitarre und Ukulele) sowie Birdy Berlino  (Gitarre und Gesang) am Mittwoch, 9. Oktober, um 16 Uhr in der Klinikkirche im LVR-Klinikum, Bergische Landstraße 2, einen abwechslungsreichen Konzertnachmittag. Dieser findet im Rahmen der stadtweiten missionarischen Kampagne #himmelsleuchten statt.

 

Ruhe.Punkt - Meditative Orgelmusik

Oberkassel. Meditative Orgelmusik mit Markus Hinz gibt es im Ruhe.Punkt, einem Angebot der Katholischen Kirchengemeinde St. Antonius und Benediktus. Alle Interessierten sind im Rahmen der stadtweiten missionarischen Kampagne #himmelsleuchten für Mittwoch, 9. Oktober, um 20 Uhr in die Kirche St. Antonius an der Luegallee eingeladen. Die Musik hat wie keine andere Kunst die Kraft, die Menschen emporzuheben. 

 

Patrozinium und Pfarrfest in Volmerswerth

Volmerswerth. Zur Feier des Patroziniums in St. Dionysius mit Hochamt lädt die Katholische Kirchengemeinde St. Bonifatius für Sonntag, 13. Oktober, um 10 Uhr, ein. Anschließend finden die Prozession und das Pfarrfest mit tollen Aktivitäten sowie Grill und Cafeteria statt. Ein Offenes Singen wird um 14 Uhr in der Kirche im Rahmen der der stadtweiten missionarischen Kampagne #himmelsleuchten angeboten. Begleitet durch ein Klavier und eine Gitarre singen alle Interessierten gemeinsam Lieder aus Taize, Gospel und Popsongs.



#himmelsleuchten – Leuchtet der Himmel auch für mich?

Oberbilk. Schöne Momente im Leben, die weit über den Tag selbst hinaus strahlen und uns auch in dunkleren Tagen durchs Leben tragen, haben einen besonderen Wert. Inwieweit haben diese Erfahrungen mit einem offenen Himmel, mit der Erfahrung von Glauben und Gott zu tun? Lebe ich anders, wenn ich mit dem Vertrauen auf einen offenen Himmel lebe? Spielt Kirche für mich eine Rolle und interessiert sich die Kirche eigentlich auch für mich? Tim Schlotmann, Pastoralassistent aus Oberbilk, und Melanie Stumpf, Leiterin vom Caritas zentrum plus, werden am Donnerstag, 10. Oktober, um 10 Uhr im Caritas zentrum plus, Kölner Straße 265, allen Interessierten zum Gespräch über diese Fragen zur Verfügung stehen und über die stadtweite missionarische Kampagne #himmelsleuchten berichten.

 

HHU: Bibel interdisziplinär 

Düsseldorf. Eines der bekanntesten und inhaltsreichsten Gleichnisse der Bibel ist das vom verloren Sohn bzw. das des barmherzigen Vaters. Hinlänglich bekannt ist, was Theologen und Bibelwissenschaftler zu diesem Gleichnis zu sagen haben. Aber wie „liest“ ein(e) Professorin für Medizin oder für Romanistik oder für Jura dieses Gleichnis? Was liest er oder sie aus Sicht der jeweiligen wissenschaftlichen Disziplin in diesem Text? Wie könnt er gedeutet werden? Antworten auf diese Fragen gibt es im Rahmen der stadtweiten missionarischen Kampagne #himmelsleuchten am Donnerstag, 10. Oktober, um 19 Uhr im Saal der katholischen Hochschulgemeinde, Merowingerstraße 170, bei der Veranstaltung. „Bibel interdisziplinär – Das Gleichnis vom verloren Sohn vorgestellt durch Professorinnen der Heinrich Heine Universität Düsseldorf“ (HHU). Anschließend sind alle zu Diskussion und Austausch eingeladen.

 

Buddhistin wird katholische Ordensfrau

Düsseldorf. Den eigenen Weg finden, den eigenen Glauben. Schwester Teresia ist in einer buddhistischen Familie in Japan aufgewachsen. Wieso sie jetzt als Christin lebt, erzählt sie beim Sushi kochen und gemeinsamen Essen am Samstag, 12. Oktober, ab 15 Uhr in der Wohnung der Paulus-Schwestern, Fürstenwall 165. Ein kurzes Gebet wird den Nachmittag um 18 Uhr abschließen. Zur Teilnahme sind keine Kochkenntnisse erforderlich. Diese Aktion findet im Rahmen der stadtweiten missionarischen Kampagne #himmelsleuchten statt. Um kurze Anmeldung per E-Mail: duesseldorf@paulus-schwestern.de oder unter Telefon 0211/379760 (Paulus Buchhandlung) wird gebeten, da die Teilnehmerzahl auf zehn Personen begrenzt ist.

 

 "Level up"-Gottesdienst

Unterrath. An jedem zweiten Sonntag im Monat sind alle Jugendlichen und jungen Erwachsenen zum „Level up“-Gottesdienst um 18 Uhr in die St.-Bruno-Kirche, Kalkumer Straße 58, eingeladen. Der nächste Termin ist im Rahmen der stadtweiten missionarischen Kampagne #himmelsleuchten am 13. Oktober. Kaplan Dr. Christian Jasper bereitet die Gebete zusammen mit engagierten jungen Gemeindemitgliedern vor. Geprägt werden sie durch moderne Musik, teils aus der Worship-Szene, und eine jugendgerechte Katechese. Zum Konzept gehört außerdem der gemeinsame Ausklang des Abends gemäß dem Motto „Pray and Stay“: Nach jedem Gebet sind alle zu Bier und Häppchen eingeladen.

 

Vortrag: "Als Anfang schuf Gott ... den Urknall?

Düsseldorf.Als Anfang schuf Gott ... den Urknall? Zur Vereinbarkeit von Naturwissenschaft und Glaube" ist Thema bei einem Vortrag im Rahmen der stadtweiten missionarischen Kampagne #himmelsleuchten am Dienstag, 15. Oktober, um 19 Uhr im Haus der Universität, Schadowplatz 14. Referent ist Prof. Dr. Ulrich Lüke. Der Eintritt ist frei. Weitere Infos unter Telefon 0211/13634-0 oder per E-Mail: dominikaner@gmx.de.

 

 

Zurück