#himmelsleuchten-Veranstaltungen in dieser Woche

16.09.2019

„mittwochgespräche“ diskutieren über Religion ohne Gott

Düsseldorf. Es gibt so etwas wie eine "atheistische Spiritualität" oder "Religion ohne Gott", die aber jeden Bezug zur Esoterik oder zu asiatischen Einflüssen vermeiden will und sich als „rationale“ oder „aufgeklärte Mystik“ versteht. Sie kann durch bestimmte Erlebnisse ausgelöst werden, kann aber auch sogar in manchen Bereichen, wie im Gesundheitswesen institutionell gefordert sein. Das Phänomen stellt Anfragen an die Philosophie, besonders in ihren naturalistischen Varianten, deckt aber auch Defizite in der Theologie auf. Was genau atheistische Spiritualität bedeutet, dieser Frage geht das „mittwochgespräch“ im Rahmen der stadtweiten missionarischen Kampagne #himmelsleuchten am 18. September um 18 Uhr im Maxhaus, Schulstraße 11, nach. Referent ist Professor Dr. Eberhard Tiefensee. Der Eintritt beträgt drei  Euro pro Person.

 

„Bibel on Tour“

Kaiserswerth. Unter dem Motto „Bibel on tour“ lassen der Ökumene-Kreis und die kfd St. Suitbertus Kaiserswerth im Rahmen der stadtweiten missionarischen Kampagne #himmelsleuchten den Himmel an ungewöhnlichen Orten aufleuchten. Am Mittwoch, 18. September, sind die Organisatoren von 19 bis 20 Uhr mit der Bibel zu Gast in Jacques‘ Wein-Depot, Arnheimer Straße 20.

 

#himmelsleuchten bei der Rather Kulturwoche

Rath. Die Katholische Kirchengemeinde St. Franziskus-Xaverius beteiligt sich an der Rather Kulturwoche vom 16. bis 22. September mit verschiedenen Veranstaltungen, die im Rahmen der stadtweiten missionarischen Kampagne #himmelsleuchten angeboten werden. So zeigt sie am Donnerstag, 19. September, um 19 Uhr im Rather Familienzentrum, Rather Kreuzweg 43, einen Kinofilm über den höchsten kirchlichen Würdenträger. Einen Tag später, am Freitag, 20. September, gibt es um 19 Uhr in der Katholischen öffentlichen Bücherei ebenfalls im Rather Familienzentrum eine etwas andere Lesung. Christine Aurin, Mitglied der Gemeinde St. Franziskus-Xaverius, hat sich Gedanken gemacht über den eigenen Glauben, über ihre Glaubenspraxis in der katholischen Kirche, über Dogmen und Gedankenfreiheit und vieles andere mehr und möchte andere dazu ermutigen, Gleiches zu tun und vor allem darüber zu reden. Nach der Lesung laden die Veranstalter zu einem regen Gedankenaustausch ein. Die Rather Kulturwoche endet mit dem Fest der Kulturen am 22. September. Das Fest der Kulturen in Rath wird von den Gemeindemitgliedern aus unterschiedlichen Herkunftsländern zusammen gefeiert. Die Messfeier am Sonntag, 22. September, um 9.45 Uhr in der Kirche Zum Heiligen Kreuz, Rather Kreuzweg 43, ist der Auftakt des Festes. Im Rahmen des Festes findet ab 11 Uhr auch die Aktion „Before I die, I want to.../Bevor ich sterbe, möchte ich noch...“ statt. Die Installation „Before I die, I want to…“ ist ein Projekt, das Menschen dazu einlädt, den Tod als Teil ihres Lebens wahrzunehmen und über eben dieses Leben nachzudenken. Was würde ich gern noch erledigen, bevor mein Leben zu Ende geht? Alle Menschen, die sich von dieser Frage angesprochen fühlen, sind eingeladen, ihre ganz persönliche Antwort aufzuschreiben und mit anderen zu teilen.

 

Open-Air-Gottesdienst zum Thema Engel

Gerresheim. Alle sechs Kitas der Pfarrei St. Margareta feiern gemeinsam einen großen Wortgottesdienst auf dem Gerricusplatz am Freitag, 20. September, um 10 Uhr. Mit dem Thema „Engel“ beschäftigen sich die Kinder vorher im Rahmen einer Kinderbibelwoche. Im Gottesdienst werden die Ergebnisse vorgestellt. Das Thema knüpft bewusst an die laufende stadtweite missionarische Kampagne #himmelsleuchten an. Bei Regen wird im Stiftssaal gefeiert. Eltern, Großeltern und alle Interessierten sind willkommen.

 

Unterwegs mit starken Frauen

Düsseldorf. „Unterwegs mit starken Frauen in der Kirche!“ heißt ein Angebot des Stadtdekanats der katholischen Frauen Deutschlands (kfd) im Rahmen der stadtweiten missionarischen Kampagne #himmelsleuchten. Treffpunkt ist am Samstag, 21. September, um 11 Uhr vor der Kreuzherrenkirche, Ratinger Straße 5. Auf dem Weg durch die Altstadt begegnen den Teilnehmern Frauen aus der Kirchengeschichte, die aus Überzeugung einen eigenen Weg gewählt haben und ihn konsequent gegangen sind. Abschluss ist um 13 Uhr an der Mariensäule.

 

Dem Himmel ganz nah – auf und im Kölner Dom

Benrath. Wie sieht der Himmel von ganz oben aus? Der Kirchengemeindeverband Benrath und Urdenbach lädt im Rahmen der stadtweiten missionarischen Kampagne #himmelsleuchten alle Menschen, die den Glauben und die Kirche kennenlernen wollen, für Samstag, 21. September, um 15.30 Uhr ein, gemeinsam von Benrath zum Kölner Dom zu fahren. Dort steigen alle Interessierten auf die Dächer des Kölner Doms, bekommen eine Führung zu diesem einzigartigen Gebäude und genießen die Aussicht über die Stadt und in den Himmel. Danach wollen die Organisatoren mit den Teilnehmern bei einem guten Essen in einer der umliegenden Kneipen ins Gespräch kommen. Den Tag lassen alle beim "nightfever" bei Kerzenlicht, Gesang, Musik, Gesprächen und Gebet im Kölner Dom ausklingen. Treffpunkt ist um 15.30 Uhr vor dem Benrather Bahnhof. Anmeldung per E-Mail: f.nesselrode@gmx.de oder unter Telefon 0172/7756600.

 

Gott loben mit den Engeln

Altstadt. Unter dem Titel „Gott loben mit den Engeln“ lädt die Ordensgemeinschaft der Michaelitinnen im Rahmen der stadtweiten missionarischen Kampagne #himmelsleuchten  für Samstag, 21. September, um 19.30 Uhr zur eucharistischen Anbetung mit geistlichem Impuls und Gesang begleitet mit Gitarre in die Kapelle des St. Anna Stiftes, Eiskellerstraße 7, ein.

 

Schatzsucher und Spurenleser

Düsseldorf-Nord. Im Rahmen der stadtweiten missionarischen Kampagne #himmelsleuchten  machen sich die vier Gemeinden des Düsseldorfer Nordens (Wittlaer, Kaiserswerth, Kalkum, Angermund) am Sonntag, 22. September, unter dem Titel „Schatzsucher und Spurenleser“ auf den Weg. In allen vier Pfarrkirchen -  St. Agnes, St. Lambertus, St. Remigius und St. Suitbertus -  ist zeitgleich um 10 Uhr die Heilige Messe, anschließend führen Wege aus den Ortsteilen zu einem gemeinsamen Picknick auf der Kastanienwiese in Einbrungen und einem abschließenden kurzen gemeinsamen Gottesdienst. Es geht darum, Spuren von Gott zu entdecken und der Frage nachzugehen, wo uns Gott begegnet. Alle Interessierten sind dazu eingeladen. Die Kindergärten haben diesen Tag bereits in den Einrichtungen vorbereitet; im Zuge einer Postkartenaktion haben schon viele Menschen erzählt, wo für sie in ihrem Leben der Himmel leuchtet. Diese Postkarten werden auch am 22. September in die Gestaltung eingebunden.

 

#rheinklang im Rheinpark

Golzheim. Die Katholische Kirchengemeinde Heilige Familie lädt im Rahmen der stadtweiten missionarischen Kampagne #himmelsleuchten für Sonntag, 22. September, von 15 bis 17 Uhr zum Mitsing-Konzert sowie zu Bastel- und Kreativaktionen ein. Unter dem Titel "#rheinklang" können Interessierte sich auf der Rheinpark-Wiese neben der Theodor-Heuss-Brücke zum gemeinsamen Singen und mehr unter freiem Himmel treffen.

 

Ausruhen bei Gott

Oberkassel. "Ausruhen bei Gott" heißt es am Montag, 23. September, um 20.30 Uhr in der Kirche St. Antonius an der Luegallee. Gemeindemitglieder laden alle Interessierten im Rahmen der stadtweiten missionarischen Kampagne #himmelsleuchten zum gemeinsamen Gebet ein. Die Teilnehmenden preisen Gott und kommen zur Ruhe in Gottes Gegenwart. Es werden geistliche Lieder gesungen, instrumental begleitet. Im fürbittenden Gebet werden die Lasten und Anliegen bei Gott abgegeben.

 

Zurück