Horst Teltschik im Maxhaus

17.09.2014

Auf Einladung des Bund Neudeutschland/KMF in Kooperation mit ASG und katholischem Stadtdekanat kommt am Donnerstag, 25. September 2014, um 19:00 Uhr Prof. Dr. h.c. Horst Teltschik zumm Vortrag ins Maxhaus.
Sein Thema lautet: "Die friedliche Revolution von 1989/90: Welche Chancen haben sich eröffnet, was haben wir daraus gemacht?"

25 Jahre nach dem Fall der Berliner Mauer stellt einer der damaligen stellvertretende Chef des Kanzleramtes und einer der Verhandlungsleiter der Regierung sowie nachfolgend langjährige Vorsitzende der Münchener Sicherheitskonferenz Prof. Dr. Horst Teltschik die Ereignisse und Hintergründe und Folgen jenes historischen Ereignisses dar: Sind die damaligen historische Versprechen eingelöst worden und was ist noch innen-wie außenpolitisch zu leisten?

Horst Teltschik ist ein erfolgreicher Politiker und Wirtschaftsmanager. Unteranderem war er ab 1983 Vizechef im Kanzleramt. Er war maßgeblich an den deutsch-deutschen Verhandlungen der Wendezeit und der Deutschen Wiedervereinigung beteiligt.

Der Eintritt ist frei!

Weitere Informationen über: ed.karte.erkr@t-online.de

Zurück