Katholische Gefängnisseelsorge sucht Bibeln

16.02.2017

Wegen der neuen Einheitsübersetzung der Bibel schaffen viele Gruppen, Gemeinden und Einrichtungen neue Bibeln an. Die alten Exemplare kann der Gefängnisverein für seine Arbeit gut gebrauchen.

Gefängnispfarrer Reiner Spiegel schreibt dazu: "Im Gefängnis verteile ich sehr viele Bibeln in Deutsch und allen erdenklichen Sprachen. Ich komme dabei jedes Jahr wieder neu an die Grenzen der Finanzierung der Bibeln. Falls Sie also in Ihrem Bereich neue Bibeln anschaffen, wäre ich ihnen dankbar für die Überlassung der alten Bibeln an die Gefängnisseelsorge. Gerne komme ich die Bibeln bei Ihnen abholen. Sie können sie nach Voranmeldung auch an der Pforte des Gefängnisses abgeben. Rufen Sie mich bitte an: 0211 / 93882-671 oder Nachricht unter -670.“

Kontakt: Reiner Spiegel, Kath. Gefängnispfarrer, Oberhausener Straße 30, 40472 Ratingen, Mail: reiner.spiegel@jva-duesseldorf.nrw.de, Tel.: 0211 / 93 88 26 71

Zurück