„Komm mit, wir zeigen dir Gerresheim“ - Illustrierter Gerresheim-Führer für Kinder

12.09.2014

Schüler der Katholischen Grundschule Unter den Eichen waren Probeleser

Nach dem großen Erfolg des Kindercomics zum Gerresheimer Kirchenschatz ist am Dienstag der zweite bebilderte Kulturführer speziell für Kinder erschienen. Der Kulturkreis Gerresheim e.V. und die Bürgerstiftung Gerricus haben sich erneut zusammengetan und wieder insbesondere Kinder im Grundschulalter ins Blickfeld genommen. Herausgekommen ist der etwas andere „Stadtteilführer“.

tl_files/kathddorf/dokumente/gerresheim.jpg

Warum heißt Gerresheim eigentlich Gerresheim? Was ist wohl ein „heimlich Gemach“? Und warum gibt es ein Kölner und ein Neußer, aber kein Düsseldorfer Tor? Alle diese Fragen und noch viele mehr beantwortet das Büchlein „Komm mit, wir zeigen dir Gerresheim“. Auf Initiative und unter der Leitung von Sigrid Hirsch, Vorsitzende des Kulturkreises Gerresheim e. V., haben zehn ehrenamtliche Autoren Wissenswertes und Lustiges, Historisches und Nachdenkliches zu zwölf geschichtsträchtigen Orten zusammengetragen.

„Damit Kinder ein Heimatgefühl entwickeln können, ist es wichtig, dass sie ihren Stadtteil kennen“, erklärte Sigrid Hirsch. Doch wichtig ist ihr auch: „Das Heft soll nicht nur lehrreich sein, sondern auch unterhalten.“ Dazu tragen insbesondere die Bilder von Timon Osche bei. Wie schon das Vorgängerheft so illustrierte der in Gerresheim aufgewachsene Osche auch den Stadtteilführer im Comicstil. Dabei wandte der Kommunikationsdesign-Student auch diesmal wieder einen Kniff an, um die Kinder anzuregen, genau hinzuschauen: Auf jedem Bild ist ein kleines Rotkehlchen zu finden – wie bereits beim Schatzkammercomic die Kirchenmaus. Bei dem ganzen Projekt hat auch Timon Osche etwas dazugelernt: „Dass unser Ort nach dem Ritter Gerricus ‚Gerrichs-Heim‘ benannt wurde, war mir neu.“

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 4a der Katholischen Grundschule Unter den Eichen in Gerresheim waren am Dienstag die ersten Kinder, die die Hefte im Brunnengarten neben der Basilika St. Margareta - einer der darin beschriebenen Stationen - auspacken durften. Gespannt verteilten sich die Kinder auf die Gartenmauern, lehnten sich an die Basilikawand an oder setzten unter eine große Kastanie, um in Ruhe im Stadtteilführer schmökern zu können. Die Seiten über den Hexengedenkstein an der Dreherstraße und den steinernen Sarg mit den Knochen des Edelmanns Gerricus in der Basilika fanden die meisten Kinder besonders spannend. Lea interessierte sich vor allem für den Heimatbrunnen auf dem Gerricusplatz: „Der Brunnen ist wirklich toll“, sagte sie und studierte eingehend das dazu passende Bild. Der Heimatbrunnen war auch eine der beiden Stationen, die die Schüler im Anschluss an das erste Probelesen besuchten. Harald Posny, ehemaliger Vorsitzender des Bürger- und Heimatvereins Gerresheim machte die Viertklässler anhand der Abbildungen auf dem Brunnen mit der abwechslungsreichen Geschichte Gerresheims vertraut. Zur gleichen Zeit erklärten Gaby und Peter Schulenburg, Beiräte für Archäologie, Denkmalschutz und Landschaftspflege beim Kulturkreis Gerresheim, den Schülerinnen und Schülern Wissenswertes zur ehemaligen Wasserburg Quadenhof und wie das alltägliche Leben von Kindern im Mittelalter aussah.

„Nachdem der Kindercomic über die Schatzkammer der Basilika St. Margareta bei den Kindern so gut ankam, lag es nahe, auf diese Art ganz Gerresheim zu erklären“, sagte Barbara Krug, Vorstandsvorsitzende der Bürgerstiftung Gerricus. „Dieses Mal bestand die besondere Herausforderung darin, die Informationen nicht nur anschaulich und kindgerecht, sondern vor allem auch kurz zu gestalten“, ergänzte Yvonne Schauch, Lektorin, Mitautorin und ebenfalls Vorstandsmitglied der Bürgerstiftung Gerricus.

Sowohl Krug als auch Schauch freuen sich, dass der Kinder-Stadtteilführer dank der Unterstützung durch das Reisebüro Kluge, das Blumengeschäft „A la Casa del Fiore“, die Gerresheimer Notare Rademacher und Heinrich sowie den Kulturkreis Gerresheim unentgeltlich verteilt werden kann. Demnächst wird man wohl immer wieder Kinder und Erwachsene sehen, die mit einem blauen Heftchen in der Hand durch Gerresheim laufen.

Kontakt:
Angelika Fröhling, Pressesprecherin der Bürgerstiftung Gerricus,
Tel.: 0211-30147351, Mobil: 0160-93724852
E-Mail: angelika.froehling@buergerstiftung-gerricus.de

Zurück