Konzerte am Wochenende

24.09.2019

Orgelmusik zur Marktzeit

Carlstadt. Im Rahmen der MarktmusikPlus teilt am Samstag, 28. September, um 11.30 Uhr in der Kirche St. Maximilian, Schulstraße 15, Markus Belmann die Orgelbank mit Christophe Knabe und es wird Orgelmusik zu vier Händen und Füßen erklingen. Auf dem Programm stehen Werke von Ludwig van Beethoven, Adolph Hesse und Julien Bret. Der Eintritt ist frei – eine Spende wird erbeten.

 

Jubiläumskonzert in St. Antonius

Hassels. Der  Kirchenchor „St. Antonius“ feiert in diesem Jahr sein 100-jähriges Bestehen. Das Jubiläum ist Anlass für ein Jubiläumskonzert am Samstag, 28. September, um 17 Uhr in der St.-Antonius-Kirche, Am Schönenkamp 143. Aufgeführt wird die „Missa Festiva“ von John Leavitt. Die Musik ist modern und ausdrucksstark. Daneben werden Arien und Chöre aus den Oratorien „Die letzten Dinge“ (Louis Spohr), „Die Schöpfung“ (Joseph Haydn), „Elias“ und „Paulus2 (Felix Mendelssohn Bartholdy) zu hören sein. Die Leitung hat Johannes Koop. Das Konzert ist Teil der stadtweiten Kampagne #himmelsleuchten. Der Eintritt kostet 20 Euro, die ermäßigte Eintrittskarte für Schüler, Studierende und Auszubildende zwölf Euro.

 

Orgelspaziergang in der Altstadt

Düsseldorf. Ein abendlicher Rundgang durch die vier Altstadtkirchen St. Maximilian, St. Andreas, St. Josephs-Kapelle und St. Lambertus bieten die Kantoren Markus Belmann, Marcel Ober und Stefan Oechsle im Rahmen der missionarischen Kampagne #himmelsleuchten am Samstag, 28. September, an. Alle vier Orgeln werden in Wort und Ton vorgestellt. Treffpunkt ist um 19.15 Uhr die Maxkirche, Schulstraße 11. Der Rundgang ist kostenfrei und dauert zirka 2,5 Stunden.

 

100 Jahre Frauenstimmen im Maxchor

Carlstadt. Im Lateinischen Hochamt am Sonntag, 29. September, um 10 Uhr wird „100 Jahre Frauenstimmen im Maxchor Düsseldorf“ gefeiert. Aus diesem Anlass singen die Frauen des Maxchores die „Messe basse“ von Gabriel Fauré. Das gregorianische Proprium wird von der Frauenschola „aura sonans“ gesungen.

 

Kultur in der Kirche

Düsseldorf. Im Rahmen der missionarischen Kampagne #himmelsleuchten findet am Sonntag, 29. September, um 15.30 Uhr ein Konzert des Jugendkammerchores St. Margareta in der Kirche des LVR-Klinikums, Bergische Landstraße 2, statt. Unter dem Titel „Da pacem domine" steht Chormusik von Schütz, Poulenc, Mendessohn, Chilcott und anderen auf dem Programm. Neben den musikalischen Darbietungen ist dies eine gute Gelegenheit, diese Kirche und die dort tätigen Seelsorger einmal näher kennenzulernen.

 

Sonntagsorgel in St. Andreas

Altstadt. Die Sonntagsorgel findet am 29. September um 16 Uhr im Rahmen des „düsseldorf festival“ und des Internationalen Düsseldorfer Orgelfestivals (IDO) statt. Manfred Tausch aus Graz/Österreich spielt in der Kirche St. Andreas, Andreasstraße 10. Er spielt ein spannendes Improvisationskonzert mit berühmten Filmmusiken und Wunschthemen in verschiedenen Musikstilen. Der Eintritt ist frei – Spenden werden erbeten.

 

Chorkonzert in St. Gertrud

Eller. Die „ellermusik“ lädt ein zum Chorkonzert in Pfarrkirche St. Gertrud, Gertrudisplatz. Am Sonntag, 29. September, ist mit dem Figuralchor Bonn einer der namhaften Chöre des Rheinlandes zu Gast: mit dem Titel „A due chori“ (für zwei Chöre) singen sie ein Programm mit Werken von J.S. Bach, F. Mendelssohn Bartholdy, F. Martin und anderen. Der Beginn ist um 16.30 Uhr. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.

 

Kirchenkonzert in St. Katharina

Vennhausen. In St. Katharina, Katharinenstraße 20, findet am Sonntag, 29. September, um 17 Uhr ein Kirchenkonzert mit Werken von Bach (Doppelkonzert d-moll für 2 Violinen und Streichorchester), Händel, Haydn, Purcell und Reimann (Pastoralmesse G-Dur für Chor und Streichorchester) statt. Solisten, Chor und Orchester spielen unter der Leitung von Bernhard Obst. Der Eintritt beträgt zwölf Euro pro Person – Kinder und Jugendliche sind frei. Karten sind im Pfarrbüro St. Katharina, unter Telefon 0211/278845 erhältlich.

  

Heerdter Orgelkonzert

Heerdt. Das nächste Heerdter Orgelkonzert ist am Sonntag, 29. September, um 18 Uhr in der Benediktuskirche, Alt Heerdt 1. Stefan Schmidt, Domorganist am Dom zu Würzburg, spielt unter dem Thema „Kathedralklänge“ Orgelwerke von Durufle, J.S. Bach, D. Buxtehude, sowie eigene Improvisationen.

 

Zurück