„mittwochgespräch“ diskutiert mit Christian Hennecke die Zukunft von Kirche

22.09.2011

Dr. Christian Hennecke ist im deutschsprachigen Raum ein vielbeachteter Autor und geschätzter Gesprächspartner, wenn es um Fragen der Zukunft von Christentum und Kirche geht.

Kirche, die über den Jordan geht ... Der Titel klingt doppeldeutig, beschreibt aber eine eindeutige Richtung: Das Volk Israel, das aus der Sklaverei in Ägypten aufgebrochen ist in das verheißene Land, findet sich in der Wüste wieder. Zweifel, Murren, rückwärtsgewandte Sehnsucht behindern den weiteren Weg Gottes mit seinem Volk.Die Situation unserer Kirche ähnelt dem biblischen Szenario. Der Exodus liegt hinter uns, unser Ort ist die Wüste. Wie geht es weiter? Wie in der biblischen Erzählung gibt es auch heute Kundschafter, die von Expeditionen ins verheißene Land berichten können. Die ersten Früchte und Erfahrungen einer neuen Kirchengestalt werden sichtbar. In Konturen wird die Zukunft erkennbar, in die Gott uns führen will.Dr. Christian Hennecke lädt ein, der Führung Gottes zu vertrauen, also: aus der Wüste aufzubrechen, den Jordan zu überschreiten und den Einzug in das noch weithin unbekannte Land der Verheißung zu wagen.

Seine Bücher „Kirche, die über den Jordan geht“ und „Glänzende Aussichten: Wie Kirche über sich hinauswächst“ zeigen hoffnungsvolle Zukunftsperspektiven für unsere Kirche und neue Formen christlichen Lebens auf.

Dr. Christian Hennecke geb. 1961, ist seit 2006 Regens im Priesterseminar von Hildesheim. Nach Studium der katholischen Theologie in Münster und Rom war er einige Jahre Kaplan und Pfarrer in Gemeinden in Norddeutschland. Während dieser Zeit entwickelte er eigene Formen der Hinführung zum Bußsakrament für Kinder und Erwachsene.

Zurück