„mittwochgespräch“ über Zweifel und Glauben

04.06.2019

Düsseldorf. Ohne Zweifel ist der Glaube kein richtiger Glaube – sagen die einen. Die allzu Gewissen sind unsympathische Zeitgenossen, vielleicht sogar intolerant. Der Zweifel bringt den Glauben ins Rutschen, der mir doch Halt geben sollte – sagen die anderen. Brauche ich nicht elementare Gewissheiten in meinem Leben? Das „mittwochgespräch“ am 5. Juni um 18 Uhr im Maxhaus, Schulstraße 11,  lädt dazu ein, darüber nachzudenken, was von Glaubenszweifeln zu halten ist und ob alle Zweifel gleich sind. Denn, steht es eigentlich in unserer Macht zu glauben oder zu zweifeln? Der Eintritt beträgt drei Euro pro Person.

Professor Dr. Veronika Hoffmann, Jahrgang 1974, studierte Katholische Theologie in Innsbruck und St. Georgen. Nach einer Ausbildung zur Pastoralreferentin arbeitete sie zunächst als Religionslehrerin und Schulseelsorgerin im Bistum Mainz. Im Jahre 2006 folgte die Promotion an der Universität Münster. Nach der Habilitation 2012 lehrte sie zunächst  als Professorin für Systematische Theologie an der Universität Siegen. Seit dem Herbstsemester 2018 lehrt Professor Dr. Veronika Hoffmann Dogmatik an der Universität Fribourg.

 

 

Zurück