Nach(t)klänge in Wittlaer: „Ihr seid ein Brief: Zeugnis geben – gesandt sein“

22.01.2009

Die Andachtsreihe, die eine Vorbereitung auf die Missionale Düsseldorf 2009 ist, wird von den Initiatoren so vorgestellt:„Am Abend klingt nach, was den Tag geprägt hat. Was gelungen und was missglückt ist, was glücklich macht und was schmerzt kann vor Gott gebracht werden.Wir möchten Sie einladen, mit einem musikalischen Abendgebet den Tag gemeinsam zu beschließen. Die Musik soll uns helfen, eine innere Gelassenheit, die Wachsamkeit und Achtsamkeit für die eigene Mitte zu finden. Loslassen in die Nacht – die Kunst des „kleinen Sterbens“ zu erlernen im Vertrauen darauf, auch und gerade dann geborgen zu sein, wenn ich mein Denken, Planen und Machen loslasse.Im Beten öffne ich meine Tür zu Gott hin, bringe ich mich zur Sprache und begegne Gott im Wort. Das Schwere und das Leichte, das Gelungene und das Zerbrochene werden vor Gott gebracht.Bei der Andachtsreihe „Nach(t)klänge“ werden Gesänge mit meditativen und biblischen Texten, Gebeten und Segenstexten verknüpft. Wir wollen ermuntern, am Ende eines Tages eine gemeinsame Gottesdienstform auszuprobieren, die Raum und Zeit zur Begegnung ermöglichen: miteinander und mit Gott.“Kontakt: PVerhoeven@aol.com

Zurück