Patriarch von Jerusalem besucht Katholische Kirche in Düsseldorf

12.03.2015

Während seines Besuches in Düsseldorf wird Erzbischof Fouad Twal, Lateinischer Patriarch von Jerusalem, auch den Caritasverband besuchen, um sich dort über Düsseldorfer Hilfen für Flüchtlinge informieren zu lassen. Am Freitag, 13. März 2015, trifft er hier alle wichtigen regionalen Akteure der Flüchtlingshilfe: Neben den Vertretern der Düsseldorfer Wohlfahrtsverbände folgt auch Miriam Koch, Flüchtlingsbeauftragte der Stadt Düsseldorf, der Einladung der Caritas.

Während seines Besuchs wird Erzbischof Twal aus den Händen des Caritasrats-Vorsitzenden Stadtdechant Monsignore Rolf Steinhäuser einen Scheck über 5.000 Euro für Flüchtlingsprojekte seines Bistums in Jordanien entgegen nehmen.

In seiner Funktion als Patriarch von Jerusalem ist Erzbischof Twal Oberhaupt der römischen Katholiken in Israel und den Palästinensergebieten. Mit der Frage nach den Ursachen großer Flüchtlingsbewegungen beschäftigt er sich auch am Abend beim Jahresempfang des ASG Bildungsforums. In seinem Vortrag zum „Arabischen Frühling und seinen Folgen“ erläutert er aus seiner Sicht dessen Auswirkungen auf die zunehmend verfolgte Minderheit der Christen in der Region. Beim ASG-Jahresempfang wird der Erzbischof auch mit Oberbürgermeister Thomas Geisel zusammentreffen.

Zurück