"Paulus" und Orgelkonzerte

18.11.2019

Orgelmusik zur Marktzeit

Carlstadt. Im Rahmen der Orgelmusik zur Marktzeit spielt am Samstag, 23. November, um 11.30 Uhr in der Kirche St. Maximilian, Schulstraße 15, Markus Belmann eigene Improvisationen. Der Eintritt ist frei – eine Spende wird erbeten.

 

Sonntagsorgel in St. Andreas

Altstadt. Im Rahmen der Sonntagsorgel findet am 24. November findet um 16 Uhr ein Benefizkonzert für Pro Brasil in der Kirche St. Andreas, Andreasstraße 10, statt. Der Eintritt ist frei – Spenden werden erbeten.

 

„Paulus“ in der Maxkirche

Düsseldorf. Das Paulus-Oratorium ist eng mit Düsseldorf verbunden: Während Mendelssohns Zeit als hiesiger Musikdirektor entstanden, wurde es mit einiger Verspätung 1836 in der Düsseldorfer Tonhalle uraufgeführt. In kaum einem anderen Werk zeigt sich so deutlich Mendelssohns Beschäftigung mit der Musik Johann Sebastian Bach. Die Anlage der Rezitative, die Plastizität der Chöre und schließlich die Einbindung von bekannten Chorälen gehen unmittelbar auf den Einfluss des Thomaskantors zurück. Und doch schildert Mendelssohn das Leben des Apostel Paulus in dem ihm ureigenen Tonfall und zeigt sich dabei gleichermaßen als Meister des Dramatischen und Schöpfer einer scheinbar unendlichen Melodik. Der Maxchor Düsseldorf führt den Paulus am Sonntag, 24. November, um 17 Uhr in der Maxkirche, Schulstraße 15, auf. Als Solisten sind Anke Krabbe (Sopran), Katharina von Bülow (Mezzosopran), Corby Welch (Tenor) und Markus Marquardt (Bass) zu Gast. Es spielt das Orchester der Maxkirche unter der Leitung von Markus Belmann.

Tickets zum Preis von 20 Euro (ermäßigt 15 Euro) sind im Pastoralbüro, Stiftsplatz 7, im Foyer des Maxhauses, Schulstraße 11, sowie online unter www.musik-maxkirche.de und an der Abendkasse, ab 17.15 Uhr erhältlich.

 

Zurück