Themenführung: Stuck vom Feinsten und der Heilige "Schlamper Toni"

08.03.2018

Eine besondere Themenführung durch den Antoniussaal im Maxhaus, Schulstraße 11, findet am Dienstag, 13. März um 18 Uhr statt: Den Antoniussaal als ehemaliges Refektorium des Klosters ziert eine überaus prächtige barocke Stuckdecke, die nördlich der Alpen ihresgleichen sucht.

Das Werk italienischer Stuckateure zeigt in außerordentlicher Kunstfertigkeit Szenen aus dem Legendenkreis um den heiligen Antonius von Padua. Diese Führung bringt den Heiligen „Schlamper-Toni“ näher, den Patron für alle, die etwas verloren haben und es wieder zurück haben möchten. Geboren in Lissabon, gelangte Antonius über Umwege nach Italien zur Gemeinschaft des Franz von Assisi, wo sein außerordentliches Predigt-Talent zum Zuge kam. Der Eintritt ist frei. Anmeldung im Maxhaus-Foyer, per E-Mail:  eintrittskarten@maxhaus.de oder unter Telefon 0211/9010252.

Zurück