„Toleranz - einfach schwer“

18.02.2020

Düsseldorf. Die Lebensentwürfe, Wertvorstellungen, religiösen und kulturellen Hintergründe der Menschen werden immer vielfältiger. Manche erleben dies als Bereicherung, nicht wenige aber als Last. Wie viel Andersartigkeit sollte man erdulden können und wie viel Kritik aushalten? Was muss die Gesellschaft, was muss der Einzelne tolerieren und wo liegen die Grenzen der Toleranz? Was macht Toleranz aus und was macht sie notwendig? Und warum ist Intoleranz heute so populär und attraktiv?

Diesen Fragen geht Altbundespräsident Joachim Gauck in dem Vortrag mit Lesung aus seinem gleichnamigen aktuellen Buch am Freitag, 28. Februar, um 18 Uhr in der Handwerkskammer Düsseldorf, Georg-Schulhoff-Platz 1,  nach. Im Gespräch mit dem Publikum sollen dabei mögliche Antworten ausgelotet werden. Schriftliche Anmeldung beim ASG-Bildungsforum, Gerresheimer Straße 90, Telefon: 0211/1740-0 bis 21. Februar erforderlich.

 

Zurück