Verabschiedung des Konventes der Töchter vom Heiligen Kreuz

09.01.2019

Düsseldorf. Aus Gesundheits- und Altersgründen verlassen die Töchter vom Heiligen Kreuz im Januar Düsseldorf, wo sie 1852 mit ihrer ersten Oberin Schwester Emilie Schneider ihren Dienst begonnen und lange Zeit im Theresienhospital und zuletzt noch an St. Lambertus segensreich gewirkt haben.

Schwester Gisela Maria ist gesundheitsbedingt schon vor einigen Monaten ins Mutterhaus nach Aspel umgezogen. Ihr werden Schwester Hedwig Maria und Schwester Hildegard nun folgen. Damit wird der Konvent hier in Düsseldorf aufgelöst. Schwester Maria Regina wir noch einige Zeit in Düsseldorf bleiben und in der Pfarrei St. Lambertus tätig sein.

Die Schwestern werden am Sonntag, 13. Januar, um 17 Uhr in der Heiligen Messe mit Weihbischof Rolf Steinhäuser verabschiedet. Anschließend ist im Lambertussaal Gelegenheit zur persönlichen Verabschiedung.

 

 

 

Zurück