Veranstaltungen zu #himmelsleuchten

09.12.2019

„Oh Heiland, reiß die Himmel auf…“

Friedrichstadt. Die katholischen Pfarreien im Seelsorgebereich Ober-und Unterbilk, Friedrichsstadt und Eller-West laden für Mittwoch, 11. Dezember, von 18 bis 19.30 Uhr gemeinsam mit der Evangelischen Friedenskirchengemeinde zum Turmblasen auf den Kirchplatz vor der St. Peter-Kirche ein. Ein Bläserensemble wird von einem Balkon des Kirchturmes herab Advents- und Weihnachtslieder spielen und zum Mitsingen einladen. Literarische Impulse zum Advent sowie die Möglichkeit, bei einem Glas Glühwein oder Punsch miteinander ins Gespräch zu kommen, runden den Abend ab. Das „Turmblasen“ ist seit vielen Jahren fester Bestandteil des ökumenischen lebendigen Adventkalenders in Unterbilk und Friedrichstadt und wird anlässlich der stadtweiten missionarischen Kampagne #himmelsleuchten in diesem Jahr besonders gestaltet.

  

„mittwochgespräche“ auf der Suche nach dem rechten Wort zur rechten Zeit

Düsseldorf. Lässt sich die christliche Botschaft auch heute noch ins Gespräch bringen – oder „säen wir auf Beton?“. Selbstkritisch fragte dies der frühere Straßburger Bischof schon 1988. Die langjährige Erfahrung von Professor Dr. Pater Hubert Lenz lautet: „Der Mensch ist auch heute durchaus noch ansprechbar für Gott und Glaube, wenn er spürt, dass die zentrale Botschaft des Glaubens als lebendig, bedeutsam und relevant fürs Lebens erfahren wird.“ In seinem „mittwochgespräch“ am 11. Dezember um 18 Uhr im Maxhaus, Schulstraße 11, will Professor Dr. Pater Lenz die Kernbotschaft des Glaubens deshalb anschaulich, lebensnach und auf überraschende Weise vorstellen. Dabei möchte er aufzeigen, wo wir sie auch heute mitten im Leben ins Gespräch bringen können. Professor Dr. Hubert Lenz referiert zum Thema: „Das rechte Wort zur rechten Zeit: Evangelisieren in der Welt von heute“. Nach dem "mittwochgespräch", das im Rahmen der stadtweiten missionarischen Kampagne #himmelsleuchten stattfindet, sind ab 19.45 Uhr insbesondere Pfarrgemeinderäte, Seelsorger in Pastoralteams, Katecheten und alle Interessierten eingeladen, die unterschiedlichen Kursangebote, zum Beispiel „Ja, ich bin getauft“; „Unterwegs nach Emmaus“; „Das Feuer neu entfachen“ und vieles mehr der WeG Initiative aus Vallendar kennenzulernen. Gemeinsam mit Pater Professor Dr. Hubert Lenz soll diskutiert werden, welche Möglichkeiten und welche unterstützenden Angebote helfen können, Glaube und Kirche zu beleben und zu stärken.

 

Ruhe.Punkt: Evensong Junger Chor

Oberkassel. Am Ende des Tages Ruhe finden, das können Interessierte beim Ruhe.Punkt, einem Angebot der Katholischen Kirchengemeinde St. Antonius und Benediktus im Rahmen der stadtweiten missionarischen Kampagne #himmelsleuchten. Sie sind für Mittwoch, 11. Dezember, um 20 Uhr in die Kirche St. Antonius an der Luegallee zum ökumenischen Evensong mit dem Jungen Chor unter der Leitung von Markus Hinz eingeladen. 

 

Oase im Advent

Benrath. Wer auf der Suche nach 30 Minuten für sich und doch nicht allein ist, Stille und Ruhe, gute Gedanken in guter Atmosphäre sucht, der ist an den Donnerstagen im Advent um 21 Uhr eingeladen in die Kapelle des Cäcilienstifts, Paulistraße 3, zu kommen. Dort gibt es einen Raum für Licht, Text, Stille, gemeinsames Singen und Musik. Es geht darum, zur Ruhe zu kommen, ins Gebet einzutauchen, Impulse und Gedanken zu bekommen und den Tag ausklingen zu lassen – im Anschluss gemeinsam bei einem kleinen (Heiß)Getränk und Gespräch. Der nächste Termin ist am 12. Dezember, ein weiterer folgt am 19. Dezember. Dieses Angebot findet im Rahmen der stadtweiten missionarischen Kampagne #himmelsleuchten statt.

 

Schatzsucher in der St. Josephskapelle

Altstadt. Was sind meine Schätze im Glauben? Was ist mir daran persönlich wichtig und wertvoll? Patrizia Cippa und Esther Tschuschke stellen in einer alternativen Andacht im Rahmen der stadtweiten missionarischen Kampagne #himmelsleuchten am Freitag, 13. Dezember, um 19 Uhr in der Josephskapelle, Emilie-Schneider-Platz 1, einen solchen Schatz auf kreative und interaktive Weise vor und kommen dazu ins Gespräch. Anschließend gibt es ein gemütliches Beisammensein in der „botschaft“, Schloßufer 5. Junge und jung gebliebene Menschen ab 14 Jahren sind eingeladen.

 

Adventssingen in Heerdt

Heerdt. Unter dem Motto „Macht hoch die Tür, die Tor macht weit,...“  laden im Rahmen der stadtweiten missionarischen Kampagne #himmelsleuchten die Chorgemeinschaft St. Benediktus und das Blasorchester St. Benediktus Heerdt Jung und Alt ein zum „Offenen Singen“ von bekannten und beliebten Adventsliedern. Es findet statt am Samstag, 14. Dezember, um 16 Uhr am Hanns-Heuer-Platz (Krefelder Straße/Ecke Schiessstraße). Gemeinsam möchten sich alle einstimmen auf die bevorstehende Weihnachtszeit.

 

Visionsmesse in St. Antonius

Hassels. Alle, die christliche Popmusik mögen und sich von der Predigt herausfordern lassen möchten, sind eingeladen am Sonntag, 15. Dezember, um 11 Uhr zur Visionsmesse in die St.-Antonius-Kirche, Am Schönenkamp 143, zu kommen. Die Visionsmessen sind Eucharistiefeiern (Heilige Messen). Die Predigten werden von einem Predigt-Team, zusammen mit dem Priester, vorbereitet. Die Musik macht eine Band, oft zusammen mit einem der Gemeindechöre. Es gibt zwei Kindergottesdienste parallel zur Visionsmesse. Die "Kirchenkids" (Kinder im Kita-Alter und jünger) gehen nach der Begrüßung in der Kirche zu ihrem Gottesdienst in die Kita und werden dort am Ende von den Eltern abgeholt. Die "Zeitforscher" (Schulkinder) gehen nach der Begrüßung in die Krypta und kehren später wieder in die Kirche zurück. Die Visionsmesse findet im Rahmen der stadtweiten missionarischen Kampagne #himmelsleuchten statt.

 

Stille Nacht, heilige Nacht? – Was ist Dir heilig?

Gerresheim. Zum zweiten Mal findet am Sonntag, 15. Dezember,  um 18 Uhr in St. Margareta, Gerricusplatz, auf Initiative des Pfarrgemeinderates von St. Margareta der Wortgottesdienst der neuen Gottesdienstreihe „G(o)od for you“ im Rahmen der stadtweiten missionarischen Kampagne #himmelsleuchten statt. Der von Gemeindemitgliedern gestaltete und geleitete Gottesdienst bietet Raum für neue Formen und lädt zur persönlichen Beteiligung ein. Diesmal stellen sich die Beteiligten der Frage „Was ist Dir heilig?“. Gemeinsam begeben sich alle auf die Suche nach dem, was die Welt und uns zusammenhält, wie das Leben gut gelingen kann und einem Ort, wo Menschen sich in all ihrer Verschiedenheit angenommen und gut aufgehoben fühlen.

 

Gemeinsames Singen am Himmelstannenbaum

Gerresheim. Seit dem ersten Advent steht wieder der große Tannenbaum, geschmückt von den Kindern der Kita St. Margareta, auf dem Gerricusplatz. Viele Sterne und Engel werden diesmal im Rahmen der stadtweiten missionarischen Kampagne #himmelsleuchten am Baum zum Himmel leuchten. Diese kleinen Engel darf man mitnehmen und an Menschen weitergeben, die auf Hilfe angewiesen sind. Ein Schutzengel ist ein Zeichen, ein Bote. Alle können Engel sein, wenn man wertschätzend miteinander umgeht und einander unterstützt. An allen Montagen im Advent – der nächste ist am 16. Dezember -  findet um 15 Uhr ein gemeinsames Singen am Himmelstannenbaum statt. Nicht nur Engelslieder, sondern auch altbekannte Weihnachtslieder werden gesungen, die dann zum Himmel klingen. 

 

Ausruhen bei Gott

Oberkassel. „Ausruhen bei Gott“ heißt es am Montag, 16. Dezember, um 20.30 Uhr in der Kirche St. Antonius an der Luegallee. Gemeindemitglieder laden alle Interessierten im Rahmen der stadtweiten missionarischen Kampagne #himmelsleuchten zum gemeinsamen Gebet ein. Die Teilnehmenden preisen Gott und kommen zur Ruhe in Gottes Gegenwart. Es werden geistliche Lieder gesungen, instrumental begleitet. Im fürbittenden Gebet werden die Lasten und Anliegen bei Gott abgegeben.

 

 

 

 

Zurück