Versöhnen und Verzeihen

10.02.2014

Am 11. Februar 2014 findet im Lambertussaal, Stiftsplatz 7, ab 19.00 Uhr eine Vortragsveranstaltung der Katholischen Ehe-, Familien- und Lebensberatungsstelle (EFL) in Kooperation mit dem ASG-Bildungsforum statt, bei der es um Versöhnen und Verzeihen geht.
Die Psychologin und Psychotherapeutin Friederike von Tiedemann erläutert an diesem Abend wichtige Erkenntnisse der Versöhnungsarbeit mit Paaren und stellt ein Konzept zur gezielten Steuerung von Versöhnungsprozessen vor. Konflikte, Belastungen, manchmal auch Verletzungen scheinen in Paarbeziehungen so gut wie unvermeidlich zu sein. Partner geraten in gegenseitige Vorwürfe und Streit, die im Laufe der Zeit ihrer Liebe schaden und nicht selten in Trennung münden. Ausbleibende Versöhnung erschwert zudem eine kooperative Elternschaft und gefährdet das Kindeswohl. Die Fähigkeit zur Aussöhnung ist somit eine zentrale Kompetenz, damit Beziehungen auf Dauer attraktiv und beständig bleiben.

Der Eintritt beträgt EUR 5,00. Information und Anmeldung unter Telefon 0211 1740-0 oder über das Internet www.asg-bildungsforum.de.

Zurück