Vortrag: „Alles geregelt?!“

16.09.2019

Gerresheim. Was ist der Unterschied zwischen einer Patientenverfügung und einer Vorsorgevollmacht? Was muss ich bei der Auswahl eines Bevollmächtigten beachten? Über diese und andere Fragen rund um Regelungen, die das eigene Lebensende betreffen, klären am Mittwoch, 25. September, um 19.30 Uhr im Stiftssaal St. Margareta, Gerricusstraße 12, Dr. med. Susanne Hirsmüller, Leiterin des Hospizes am EVK Düsseldorf und Vorstandsmitglied der ökumenischen Hospizgruppe Gerresheim, und Notar Dr. Udo Heinrich auf.

„Alles geregelt?!“ ist das Thema des Vortrags zu dem die Bürgerstiftung Gerricus, die Gemeinde St. Margareta, die Ökumenische Hospizgruppe Gerresheim und die evangelische Stiftung Gerresheim einladen. An dem Abend ist die neueste Auflage des Vorsorgeordners „Alles geregelt?!“ erhältlich. Der Eintritt ist frei. Um Spenden an die Bürgerstiftung Gerricus wird gebeten.

 

Zurück