März 2018

28.03.2018

Erzbistum Köln: Neuverteilung der Bischofsvikariate

Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki hat heute in Köln eine Neuaufteilung seiner Bischofsvikariate mit Wirkung zum 1. April 2018 bekanntgegeben.

28.03.2018

Kar-Ratschen: Geklapper statt Glockenklang

Kinder und Jugendliche fahren am Karfreitag um 7 Uhr morgens auf ihren Fahrrädern flott durch Himmelgeist. In der Hand halten sie Ratschen, mit denen sie Lärm machen. Dazu rufen sie: „Morgensglock“. Das laute Geklapper ist nicht etwa als frühmorgendliche Ruhestörung zu verstehen, sondern die Pflege eines alten Brauchs, dem so genannten Kar-Ratschen. Am Karfreitag und Karsamstag ziehen Kinder, meistens Messdiener, mit Holzratschen durch die Straßen der Dörfer und Stadtteile, um die Gläubigen an die Gebetszeiten und Gottesdienste zu erinnern. In Düsseldorf wird dieser Brauch nicht nur in Himmelgeist und Itter sondern auch in Hamm, Flehe und Volmerswerth  sowie in Heerdt und Lörick gepflegt. 

27.03.2018

Erzbistum Köln startet Anmeldung zum Weltjugendtag 2019 in Panama

In rund 300 Tagen – am 22. Januar 2019 – beginnt der nächste internationale Weltjugendtag in Panama. Der Kölner Diözesanjugendseelsorger Pfarrer Tobias Schwaderlapp und BDKJ-Präses Pfarrer René Fanta haben ihre Fahrt bereits gebucht und damit das Anmeldeverfahren für die bistumsweite Wallfahrt eröffnet.

 

26.03.2018

Besondere Kirchenmusik: Schusters Messe in G-Dur

Ein ganz besonderes Hörerlebnis erwartet Musikliebhaber am Ostersonntag, 1. April, um 9.30 Uhr in der Herz Jesu Kirche, Roßstraße 79. Im Rahmen des Festhochamtes erklingt dort die Messe in G-Dur aus dem Jahr 1773 von Giuseppe Schuster.

26.03.2018

Denkanstöße zu den Kar- und Ostertagen

Im Rahmen der Sendereihe „Glaubensfragen - was Menschen berührt“ aus der Medienwerkstatt des ASG-Bildungsforums wird am Gründonnerstag, 29. März, auf Antenne Düsseldorf im Bürgerfunk um 20.04 Uhr ein Beitrag zum Gedenken an den Anfang März verstorbenen Karl Kardinal Lehmann ausgestrahlt (UKW 104,2). In der  Sendung gibt der bekannte Theologe und Bibelwissenschaftler  Professor Dr. Thomas Söding außerdem Denkanstöße zu Gründonnerstag, Karfreitag und Ostern aus biblischer Perspektive.

24.03.2018

Düsseldorfer Gottesdienste zu Ostern

Ostern ist das älteste und höchste Fest im Kirchenjahr. In der Osternacht zwischen Karsamstag und Ostersonntag feiern Katholiken die Auferstehung Jesu Christi. Dies geschieht mit der Osternachtfeier. Im Anschluss wird in der Regel zur Agape, darunter versteht man ein gemeinsames Mahl in oder nach einem Gottesdienst, eingeladen. Der Freude über die Auferstehung Jesu geht am Gründonnerstag die Feier vom letzten Abendmahl voraus.  Der Karfreitag als sogenannter stiller Feiertag ist geprägt durch Kreuzweg, Kreuzwegandachten sowie die Karfreitagsliturgie, die in der Regel um 15 Uhr, zur Todesstunde Jesu, stattfindet. Eine Übersicht über die Düsseldorfer Gottesdienste an den Kar- und Ostertagen folgt. 

23.03.2018

Gottesdienste an den Kar- und Ostertagen mit Stadtdechant Ulrich Hennes

Gründonnerstag, Karfreitag und die Osternacht sind die wichtigsten Tage für Katholiken im ganzen Jahr. Sie erinnern an das letzte Abendmahl, gedenken Jesu Leiden und Sterben und feiern die Freude der Auferstehung an Ostern.

23.03.2018

Karfreitag: Kreuzweg-Angebote in Düsseldorf

Am Karfreitag wird der Kreuzigung Jesu gedacht. Es ist ein stiller Feiertag. In den katholischen Kirchengemeinden ist der Tag geprägt durch Kreuzwegandachten, Kreuzwege und die Karfreitagsliturgie, die um 15 Uhr zur Todesstunde Jesu in den Kirchen stattfindet. Vormittags gibt es für den Kreuzweg verschiedene Angebote für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Es folgt eine Auswahl. 

23.03.2018

Gründonnerstag: Feier vom letzten Abendmahl

Mit dem Gründonnerstag  beginnt  das dreitägige Gedächtnis des Leidens, Sterbens und der Auferstehung Jesu Christi an Ostern, dem ranghöchsten katholischen Fest. Am Gründonnerstag gedenken Christen mit der Feier vom letzten Abendmahl dem letzten Mahl  Jesu mit seinen Jüngern am Vorabend seiner Kreuzigung. Rund um diesen Gottesdienst gibt es verschiedene liturgische Bräuche, wie zum Beispiel den Ritus der Fußwaschung oder die Nachtwache. 

23.03.2018

Auferstehung neu erleben

Andere Musik, andere Gebete, andere Rituale: Die Kar- und Ostergottesdienste neu erleben – das können Familien und Interessierte an Palmsonntag, Gründonnerstag, Karfreitag und Karsamstag in der Kirche St. Maria in den Benden, Dechenweg 40. Das große Fest der Auferstehung wird anders gefeiert als gewohnt. 

23.03.2018

Düsseldorfer Malteser haben Wechsellader erworben

Mit ihrem gut ausgestatteten mobilen Sanitätscontainer haben die Malteser in Düsseldorf etwas, das die übrigen Hilfsorganisationen in der Landeshauptstadt bislang noch entbehren. Um den luxuriösen Abrollbehälter künftig selbst schnell zu verschiedenen Standorten transportieren zu können, wurde jetzt ein Wechsellader-Fahrzeug angeschafft. Der 320 PS-starke 26-Tonner wird jetzt noch im Malteser Stil umgestaltet, bevor er im Mai seinem ersten Einsatz beim 101. Deutschen Katholikentag in Münster entgegensieht. Mit derartigen Trägerfahrzeugen ließen sich auch Aufbauten wie Container für Einsatzleitung oder Rettungsdienstmaterial innerhalb von wenigen Minuten auf- und absatteln, teilen die Malteser mit. 

22.03.2018

Erzbistum Köln: Markus Hofmann wird neuer Generalvikar

Monsignore Dr. Markus Hofmann wird der neue Generalvikar des Erzbischofs von Köln. Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki hat den bisherigen Bischofsvikar für die Internationale Katholische Seelsorge und für die Orden im Erzbistum Köln zum 1. Mai 2018 berufen. Der Generalvikar ist der persönliche Stellvertreter des Erzbischofs. Er handelt an dessen Stelle („alter ego“) in allen Angelegenheiten, die sich der Bischof nicht persönlich vorbehalten hat, und leitet das Generalvikariat in Köln, die Bistumsverwaltung mit rund 600 Mitarbeitenden.

19.03.2018

Palmsonntag 2018: Gottesdienste mit Palmweihen und Prozessionen

Mit dem Palmsonntag am 25. März beginnt die Karwoche. Er ist der letzte Sonntag vor Ostern und erinnert an den Einzug Jesu in Jerusalem. Jesus ritt damals auf einem Esel in die Stadt und ihm wurde mit Palmwedeln gehuldigt. Am Palmsonntag beginnt die Heilige Messe mit einer Palmweihe und einer feierlichen Palmprozession. In unseren Breitengraden wird in der Regel Buchsbaum gesegnet, den die Gläubigen im Anschluss an den Gottesdienst mit nach Hause nehmen können. Hier ein Überblick über die Angebote zu Palmsonntag:

18.03.2018

Ostermontag: Auf den Weg machen

Der Ortsausschuss St. Margareta lädt zum zweiten Mal ein, sich am Ostermontag, 2. April, wie die Jünger auf den Weg zu machen. Die Jünger gingen in ein Dorf namens Emmaus. Jesus war mit ihnen unterwegs, aber sie erkannten ihn erst, als er am Abend mit ihnen einkehrte und das Brot brach. 

18.03.2018

Fahrradkreuzweg

Zum Fahrradkreuzweg lädt der Seelsorgebereich Heilige Familie für Karfreitag, 30. März, ein. Start ist um 11 Uhr an St. Bruno, Kalkumer Straße 58.  Nach einer ersten Station in der Kirche fahren die Gläubigen mit den Rädern über mehrere Stationen nach St. Maria Königin, Krahnenburgstraße 3, wo der Kreuzweg endet.

 

 

 

18.03.2018

Lesung mit Pfarrer Norbert Fink

Pfarrer Norbert Fink liest am Sonntag, 25. März, um 11 Uhr in der  Bücherei St. Maria 
unter dem Kreuze aus seinem Buch „Hallo Welt, hier Kirche“! Während der Lesung stehen kleine Snacks bereit und im Anschluss kann das Buch gekauft und signiert werden.

 

18.03.2018

Jubelkommunion in St. Margareta

Alle, die vor 25, 50, 60, 70, 80 Jahren zur Erstkommunion gegangen sind, sind eingeladen, dieses Jubelfest am Sonntag, 8. April, um 9.45 Uhr in St. Margareta, Gerricusstraße 9, zu feiern. Im Anschluss gibt es ein gemeinsames Beisammensein im Stiftssaal. Eine Anmeldung ist im Pastoralbüro St. Margareta unter Telefon 0211/ 28 93 30, bis zum 28. März möglich.

16.03.2018

Ökumenischer Kreuzweg der Jugend

Der Ökumenische Jugendkreuzweg führt in diesem Jahr mit dem Fahrrad von Kirche zu Kirche durch das Seelsorgegebiet Heilige Familie. Beginn ist am Freitag, 23. März, um 18 Uhr an der Kirche St. Albertus Magnus, Kaiserswerther Straße 211, in Golzheim und endet in St. Mariä Himmelfahrt in Lohausen. Dabei wird anhand von Fotos, Texten und Liedern des Kreuzwegs Jesu gedacht.

16.03.2018

Pilgern für Paare

Ehepastoral und Familienbildung bieten in Kooperation einen Tag für die Partnerschaft an. Interessierte Paare pilgern am Samstag, 24. März, unter der Leitung von Michael Lennartz und Petra Budde von Kaiserswerth nach Gerresheim. Unterwegs werden an einigen Stationen Impulse für Stille und Gespräch zu zweit gegeben. Startpunkt ist um 10 Uhr an der Kirche St. Suitbertus in Kaiserswerth. Von dort führt der Weg nach Gerresheim. Ziel ist die Basilika St. Margareta, wo die Pilgertour mit einer Heiligen Messe endet. Weitere Informationen und Anmeldung unter www.asg-bildungsforum.de oder unter Telefon 0211/17400.

15.03.2018

Gläubige sammeln für das Hilfswerk Misereor

Im Rahmen der Misereor-Fastenaktion wird am Sonntag, 18. März, bundesweit in den katholischen Gottesdiensten für das Hilfswerk gesammelt.