Das aktuelle Mittwochgespräch

„mittwochgespräche“ auf der Suche nach dem Glück

Am 20. Februar 2019 ist beim 1759. „mittwochgespräch“ Dr. Annegret Braun unsere Referentin und Gesprächspartnerin. Ihr Thema lautet: „Alle Menschen wollen glücklich sein – aber welches Glück suchen sie?“. Wie immer findet das „mittwochgespräch“ um 18:00 Uhr im katholischen Stadthaus Maxhaus, Schulstraße 11, statt. Der Eintritt beträgt 3,00 Euro pro Person.

Glück gehört zu jenen Themen, die seit jeher die Menschen bewegen. Keine Aphorismensammlung, die dazu nichts Wichtiges und Originelles zu sagen weiß. Heute scheint die Suche nach dem Glück allgegenwärtig und zwingend. Aus der Aura der Unvorhersehbarkeit gehoben, muss Glück doch machbar sein. Damit erscheinen jede Unzufriedenheit und jeder Mangel manipulierbar und behebbar: Wer will, der kann glücklich sein!

Dementsprechend groß ist das Angebot an glücksverheißenden Angeboten: Bücher, Nahrungsmittel, Reiseangebote, Seminare – eine regelrechte Glücksindustrie zielt auf unsere Körper und unser Leben.

Grund genug, sich im „mittwochgespräch“ diesem philosophischen Dauerbrenner auch von kulturwissenschaftlicher Seite zu widmen.

Dr. Annegret Braun, Jahrgang 1962, absolvierte zunächst eine Ausbildung als Krankenschwester, bevor sie von 1991 bis 1999 Volkskunde / Europäische Ethnologie, Sozialpsychologie und Deutsch als Fremdsprache an der Universität München studierte. Nach dem Studium erfolgte die Promotion. Seit 2006 ist Dr. Annegret Braun Lehrbeauftragte am Institut für Volkskunde / Europäische Ethnologie an der Universität München und freie Autorin. Seit 2012 leitet sie außerdem die Geschichtswerkstatt im Landkreis Dachau.