22.05.2014

22.05.2014 19:30 Uhr
Veranstaltungen
„Wozu brauchen wir noch Erlösung?“

Am Donnerstag, 22. Mai, findet im Pfarrzentrum Heilige Familie, Carl-Sonnenschrein-Str. 37, die dritte Folge der Veranstaltungsreihe „Fromm, aber fair“ unter dem Titel „Wozu brauchen wir noch Erlösung?“ statt.
Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten. Disputanten sind Br. Paulus Terwitte OFMCap. und Prof. Dr. theol. Klaus van Stosch, Universität Paderborn. Das Gespräch wird von Michael Karhausen, Journalist, WDR, moderiert.

In vielen Religionen bezeichnet Erlösung die Befreiung von Zuständen die als leidvoll empfunden werden, wie z.B. Zeitlichkeit und Sterblichkeit des Menschen. Nach christlicher Überzeugung bedeutet Erlösung, dass Gott in Person und Werk Jesu Christ endgültig zum Heil des Menschen gehandelt hat, in dem er zur Versöhnung der Welt seinen Sohn hingegeben hat. Durch dieses Versöhnungsgeschehen wird der Mensch befreit von Sünde und Tod. Eine große Schwierigkeit für die kirchliche Verkündigung ist es aber, dass dieses Sich-Verschenken Gottes in Jesus Christus heute nicht mehr als Befreiung wahrgenommen wird. In einer technisierten, säkularisierten und individualisierten Welt scheint dieses Angebot unverständlich und überflüssig zu sein. Schlimmer noch: die christliche Erlösungsbotschaft gilt als verbraucht, lebensfremd, freiheits- und entwicklungshemmend. Wie kann das Sprechen von Erlösung wieder so neu gefasst werden, dass dieses bedingungslose Liebesangebot Gottes wieder als echte Perspektive für unser eigenes Leben wahrgenommen wird.

Information und Anmeldung unter Telefon 0211 1740-0 oder über das Internet www.asg-bildungsforum.de.