Wege zu Jesus

„Es gibt so viele Wege zu Gott, wie es Menschen gibt.“ (Papst Benedikt XVI.) Die Wege unseres Menschseins haben etwas mit Gott zu tun, was deshalb möglich, weil Gott Mensch wurde. Und Gott wurde Mensch, weil er ein Gott ist, der nicht bei sich selber kann und will, sondern der sich geben und verschwenden will.

Manche finden ganz spektakulär zum Glauben, indem sie „vom Pferd fallen“, d.h. ein einschneidendes Erlebnis oder eine Begegnung haben, die ihr bisheriges Leben in Frage stellt und „vom Saulus zum Paulus“ werden. Bei den meisten ist es aber wohl eher ein stiller und langsamer Prozess, der oft im verborgenen abläuft.

Die folgenden Seiten wollen Anregungen und Orientierung geben, um seinen eigenen persönlichen Weg zum Glauben zu finden: