Angebote für die Fastenzeit

23.02.21, 12:15
Sabine Polster
Fastenzeit

Düsseldorf. Fastenbegleiter, Online-Impulse, Frühschichten, Kreuzwegandachten, der Lebensweg Jesu aus Lego - für die Fastenzeit haben sich die Gemeinden eine Menge einfallen lassen. Wir geben einen Überblick, der regelmäßig aktualisiert wird. Weitere Angebote - speziell für Familien - gibt es auch hier: https://www.erzbistum-koeln.de/thema/zusammenfamilie/

 

Begleiter durch die Fastenzeit: #wüstewandelt

Düsseldorf. Unter #wüstewandelt bietet die Katholische Kirche in Düsseldorf während der Fastenzeit einen Fastenbegleiter an. Auf den Social-Media-Kanälen der Stadtkirche gibt es täglich einen Impuls mit Bild und Text für den Tag. Den Fastenkalender finden Interessierte auf Instagram unter und auf Facebook.  

 

#fastenzeiterleben: Angebote für Jugendliche

Gerresheim. Unter #fastenzeiterleben bietet Jugendreferentin Leona Effertz für Jugendliche verschiedene Angebote in der Fastenzeit an, darunter Aschenkreuz „to go“, Fastenchallenge, Spieleabende, Kochabend, Onlineandacht zum Thema: „Angst und wer hilft dir?“, Jugendandacht zu Palmsonntag, Jugendkreuzweg meets Actionbound und Ostereiersuche. Mehr Infos unter www.katholische-Jugend.de oder per E-Mail bei Leona Effertz, leona.effertz@st-margareta.de. 

 

Lebensweg Jesu aus Lego

Vennhausen. Ab Aschermittwoch, 17. Februar, entsteht in der Kirche St. Reinold, Pastor-Finke-Weg 5, der Lebensweg Jesu aus Lego. In insgesamt 21 Szenen wird sein Leben dargestellt. Viele verschiedene Familien aus dem Tannenhof, die Vorschulkinder der Kita, die Messdiener und Kommunionkinder beschäftigen sich mit einer Stelle und bauen dann zuhause daraus eine Legoszene. Dreimal die Woche (mittwochs, freitags und sonntags) wird jeweils eine neue Szene aufgestellt. Komplettiert wird der Weg durch die entsprechenden Bibelstellen, Ausmalbilder und andere Anregungen für die Kinder und Besucher der Kirche. Es wird zwar einzeln aber doch gemeinsam an diesem Projekt gebaut und alle nutzen die Fastenzeit um sich auf die Spuren Jesu zu begeben und sich intensiv mit ihm und seinem Leben zu beschäftigen. Bis zum weißen Sonntag kann dieser Weg angeschaut werden.  

 

Maxhaus: Einblicke in die Fastenzeit

Düsseldorf. Unter dem Titel „Einblicke in die Fastenzeit“ geben jeden Mittwoch die Maxhaus-Mitarbeiter in einem kurzen Video persönliche Einblicke in die Fastenzeit. Den Auftakt macht am Aschermittwoch Stadtdechant Frank Heidkamp. „Die Fastenzeit bietet die Möglichkeit, die wichtigen Dinge und Gott in den Blick zu nehmen. Wir möchten den Menschen persönliche Einblicke in unsere Fastenzeit gewähren und dabei Ideen mit auf den Weg geben“, erläutert Christiane van Bracht, die Idee der Aktion. Zusammen mit Nicole Langer hat sie die Fastenzeitaktion des Maxhauses entwickelt und umgesetzt. Ihre Kollegin fügt hinzu: „In den letzten Monaten haben die Menschen auf ganz viel verzichtet. Daher laden wir in der diesjährigen Fastenzeit dazu ein, das eigene Bewusstsein zu schärfen und beispielsweise auch positive Entscheidungen oder Veränderungen aus der Corona-Zeit zu erkennen.“ Die Videos erscheinen an jedem Mittwoch der Fastenzeit abends auf dem Youtube-Kanal des Maxhauses, aber auch auf der Facebook-Seite und auf der Maxhaus-Homepage.

 

"Slot mit Gott" – Begegnungen mit Blick auf Ostern

Düsseldorf. Während der 40 Tage der Fastenzeit laden Hannelore Eibler, Martina Schröder, Silvio Vallecoccia, und Gabriele Wolters Interessierte ein, vier Slots für sich und für Gott in ihrem Terminkalender freizuhalten. Es ist wohltuend, immer wieder Zeitfenster einzuplanen, in denen man mit Gott und mit anderen Menschen in Berührung kommen kann. Mit Blick auf Ostern möchten die vier Gelegenheiten geben, die Botschaft der Auferstehung Jesu mit dem eigenen Leben in Einklang zu bringen. Die Themen der Abende, die jeweils von 19.30 bis 21 Uhr stattfinden lauten: Geschenkte Schöpfung (24. Februar), Lebendige Befreiung (3. März ), Vielfältige Berufung (9. März) und Erneuernde Verheißung (16. März). Im Mittelpunkt stehen geistlicher Impuls, zur Ruhe kommen, Körperwahrnehmung, Austausch sowie die Möglichkeit einer Begleitung durch die Woche. Die Teilnahme ist kostenfrei. Anmeldungen sind bis zum jeweiligen Vortag der Veranstaltung unter eintrittskarten@maxhaus.de möglich. Alle Veranstaltungen finden über die Plattform „Zoom“ statt: Nach der Anmeldung erhalten Interessierte einen Link zur Teilnahme. 

 

Online-Impulse in der Fastenzeit

Düsseldorf. In der Fastenzeit laden die SVD-Partner jeden Mittwoch unter dem Leitwort „So viel du brauchst“ online zu einem Impuls und Gespräch ein. Aschermittwoch gehört auch eine Andacht zum Aschermittwoch dazu. Alle Infos finden Interessierte unter https://www.svd-partner.eu/gebet/fastenzeit-2021/. 

 

KHG lädt zur Online-Andacht in der Fastenzeit ein

Düsseldorf. Vom 18. Februar bis zum 25. März lädt die Katholische Hochschulgemeinde (KHG) an jedem Donnerstagmorgen um 7 Uhr zur Online-Andacht in der Fastenzeit ein. Außerdem wird weiterhin sonntags um 19 Uhr Eucharistie in der KHG an der Merowinger Straße gefeiert. Information und Anmeldung zu allen Gottesdiensten inklusive Zoom-Link für die Online-Andachten unter: kontakt@khg-duesseldorf.de. Im Anschluss an die Andacht bleibt der Zoom-Raum offen, um gemeinsam Kaffee zu trinken und zu frühstücken. Wer Interesse hat, eine Andacht zu gestalten, wendet sich per E-Mail an Pfarrer Stefan Wisskirchen: stefan.wisskirchen@khg-duesseldorf.de. 

 

Ökumenische Passionsvespern

Düsseldorf. In diesem Jahr wird in den Passionsvespern in der Altstadt ein anderer Blick auf die Passionsgeschichte geworfen. Dazu wird in jeder Vesper ein Kunstwerk im Mittelpunkt stehen, das den Blick öffnet und inspiriert, in den biblischen Texten durch das Dunkel hindurch Neues zu entdecken. Die Passionsvespern stehen unter dem Titel „Schwarz vor Augen - Bilder zur Passion“ und finden immer mittwochs um 19 Uhr statt. Musikalisch werden sie begleitet von den Kirchenmusikern aus St. Andreas und der Neanderkirche. Die Vespern dauern etwa 45 Minuten und werden so gestaltet, dass sie den Richtlinien entsprechen, die unter Pandemiebedingungen gelten. Eine Voranmeldung zu den Vespern ist in beiden Kirchen nicht notwendig. Der erste Termin ist am Mittwoch, 3. März, 19 Uhr, in der Neanderkirche an der Bolkerstraße 36. Im Mittelpunkt steht das Kunstwerk „Kreuz im Gebirge“ (C. D. Friedrich). Die Predigt hält Pater Elias H. Füllenbach OP. 

Weitere Termine sind: 

10. März, St. Andreas, Andreasstraße 10, „Zeige deine Wunde“ (J. Beuys), Predigt: Pfarrerin Antje Brunotte
17. März, Neanderkirche: „Christus auf Intensiv“ (F. Meschede), Predigt: P. Wolfgang Sieffert OP
24. März, St. Andreas: „Fischereiboote“ (M. Schilken), Predigt: Pfarrer Dirk Holthaus

 

40 Tage für das Klima - Klimafasten in St. Antonius und Elisabeth

Hassels/Reisholz. In diesem Jahr haben wir in St. Antonius und Elisabeth die Fastenzeit unter das Thema "Klima und Umwelt" gestellt. Es gibt jede Woche interessante Informationen, Umwelttipps für den Alltag und Möglichkeit zum Austausch. Es gibt auch spezielle Informationen und Aktionen für Kinder. Mehr dazu auf der Internetseite der Gemeinde

 

#7wochenallinclusive - Fastenzeit im Rheinbogen

Wersten/Itter/Holthausen/Himmelgeist. Die Fastenzeit in der Seelsorgeeinheit Düsseldorfer Rheinbogen steht unter dem Titel  #7wochenallinclusive. Interessierte erwarten 40 Einladungen zur Neugier: Zwischen Aschermittwoch und Ostern kommen sie jeden Tag auf Facebook, Instagram und auf der Rheinbogen-Website Bilder und Texte zum Weiterdenken. Alltägliches, Besonderes, BildGeschichten entstehen wie Liebeserklärungen an das Leben. Alles ist möglich, manches ist anders als gedacht und manchmal ist man zur Teilnahme eingeladen. Mehr dazu auf der Website

 

#Update-Gospel in der Fastenzeit

Wersten. Was würde Jesus tun? Was kann Gott mir über mein Leben sagen? Immer dienstags in der Fastenzeit kommen Interessierte von 19 bis 20 Uhr über das Evangelium vom folgenden Sonntag ins Gespräch und übersetzen es für ihr Leben. Teilnehmen geht ganz einfach über Zoom und den folgenden Link: https://t1p.de/updategospel

 

Happy Hour in der Fastenzeit

Wersten. Wort, Geist und Musik gibt es in der Fastenzeit bei der Happy Hour in der Franz-von-Sales Kirche, Siegburger Straße 165. Auftakt ist am Mittwoch, 3. März, um 20 Uhr. Weitere Termine sind: 10., 17. und 24. März. Anmeldung und weitere Infos unter www.meinegemein.de. Die Happy Hour gibt es auch im Livestream auf dem YouTube-Kanal der Seelsorgeeinheit Düsseldorfer Rheinbogen

 

Fastenaktion: „Da blüht uns was“ 

Benrath/Urdenbach. Unter dem Thema „Da blüht uns was“ stehen die Aktionen der diesjährigen Fasten- und Osterzeit im Seelsorgebereich Benrath und Urdenbach. Ein Team von 16 Menschen gestaltet diese Zeit durch Projekte und Ideen. Die meisten davon finden gemeinsam mit der evangelischen Kirche in Urdenbach statt. Immer donnerstags um 20 Uhr wird in der Kirche Herz Jesu, Urdenbacher Allee 113, eine Oase angeboten: Eine kleine Auszeit mit Impulsen, Ruhe und viel Atmosphäre. Teilnehmer bringen bitte eine FFP2-Maske mit und tragen sie die ganze Zeit.

Unter dem Motto: „Wir tüten die Fastenzeit ein“ können sich Interessierte zu jedem Wochenende in der Fastenzeit jeweils freitags ab 15 Uhr in St. Cäcilia, Hauptstraße 12, Herz Jesu, Urdenbacher Allee 113, und am evangelischen Gemeindezentrum an der Angerstraße 77 eine Tüte abholen. Die erste gibt es am 19. Februar. In jeder Tüte ist ein Impuls für die Woche mit einem Vorschlag zur Umsetzung. Montags von 20 bis 21 Uhr bietet das Organisationsteam virtuelle Treffen an, um sich über den Impuls und die Umsetzung auszutauschen. Den Zugang findet man jeweils in der Tüte der Woche. Während der Fastenzeit wird sich außerdem in den Kirchen Herz Jesu und in St. Cäcilia etwas verändern und wachsen. Alle Interessierten sind eingeladen, vorbeizukommen und nachzuschauen, was es ist und wie es wächst und aufbricht. 

 

„Es gibt was auf die Ohren“

Benrath/Urdenbach. Gemeindemitglieder aus der katholischen und evangelischen Gemeinde in Urdenbach und Benrath haben Gedanken, Gedichte, Musik zur Kar- und Osterzeit, zu eigenen Erlebnissen als Christen aufgenommen und stellen damit täglich eine neue akustische Überraschung zum Mithören von Aschermittwoch bis Ostersonntag zur Verfügung. Unter Telefon 0211/710 00 83 wird zum Beispiel erzählt warum  das Buch „Der kleine Prinz“ von Antoine de Saint-Exupéry sehr berührt oder wie sich gut für den eigenen Körper sorgen lässt. 

 

Wüstenerfahrung in den Kirchen

Benrath/Urdenbach. Während der Fastenzeit gibt es in Herz Jesu an der Urdenbacher Allee 113, und in St. Cäcilia, Hauptstraße 12, eine Wüstenlandschaft, die sich verändert und wächst. Was diese Wüste mit uns und unseren alltäglichen Wüsten zu tun hat und welche Impulse sie für uns bereithält, können Interessierte vor Ort entdecken und sich ins Wachsen mit hineinnehmen. Auch für die Kinder hat Cilli, die Kirchenmaus, in St. Cäcilia etwas vorbereitet.

 

Frühschichten und Kreuzwegandachten

Oberbilk. Die Frühschichten in der Fastenzeit finden in Oberbilk jeweils freitags um 6 Uhr in St. Apollinaris, Apollinarisstraße, statt. Der erste Termin ist am 19. Februar. Weitere Termine sind der 26. Februar sowie der 5., 12., 19. und 26. März. Kreuzwegandachten werden jeweils montags um 17.45 Uhr in St. Apollinaris angeboten und zwar am 22. Februar, 1., 8., 15., 22. und 29. März.  In St. Pius X., Dürkheimer Weg 69, finden die Kreuzwegandachten jeweils dienstags statt. Am 23. Februar und 23. März sind sie jeweils um 18 Uhr, am 2., 9. und 16. März, jeweils um 15 Uhr. 

 

Impulse zu Kreuzwegstationen

Innenstadt. In der Fastenzeit bieten die Franziskaner in der Marienkirche an der Osstraße 42, freitags (außer am Karfreitag) um 15 Uhr Impulse zu Kreuzwegstationen an. Die bisherige Anbetung entfällt, die Heiligen Messen um 15.30 Uhr werden gefeiert. 

 

Klang der sieben Worte - Andachten in der Fastenzeit

Altstadt. In der Fastenzeit laden Pfarrer Frank Heidkamp, Pastoralreferentin Irmgard Poestges und Kantor Alexander Niehues freitags zu Andachten in die Basilika St. Lambertus am Stiftsplatz ein. Beginn ist am Freitag, 19. Februar, um 19 Uhr. Die sieben Andachten in der Fastenzeit sind musikalisch unterschiedlich gestaltet, zum Beispiel mit Flöte, Horn, Mezzosopran, Posaune, Violine, Oboe oder Bariton und Orgel. Die Psalmen, die Lieder, die Bibeltexte, die Meditationen und die Musik in den Andachten sind ausgerichtet auf die letzten sieben Worten Jesu am Kreuz. Der 19. Februar ist mit „Vater, vergib ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun“ überschrieben, der 26. Februar mit „Amen, ich sage dir: Heute noch wirst du mit mir im Paradies sein“, der 5. März mit „Frau, siehe, dein Sohn!“ und: „Siehe, deine Mutter!“, der 12. März mit  „Mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen?“, der 19. März mit „Mich dürstet“, der 26. März mit  „Es ist vollbracht“ und der 2. April mit „Vater, in deine Hände lege ich meinen Geist“.

 

Digitaler geistlicher Impuls im Lockdown

Gerresheim. Jede Woche lädt die Gemeinde St. Margareta zu einem digitalen geistlichen Live-Impuls während der Fastenzeit ein. Im Mittelpunkt steht das Buch der Psalmen. In seiner Buntheit ist diese Gebetssammlung eine geistliche Fundgrube. Den nächsten Impuls hält Pastoralassistentin Magdalena Overberg am Dienstag, 2. März, um 19.30 Uhr zu Psalm 31. Im Anschluss daran sind die Teilnehmenden zu einem Austausch eingeladen. Die Teilnahme erfolgt über einen Link von Microsoft Teams, den Interessierte unkompliziert mit einer kurzen Mailanfrage bei Diakon Steinbrecher anfordern können: oliver.steinbrecher@st-margareta.de. Die weiteren Termine, jeweils um 19.30 Uhr: Dienstag, 9. März: Diakon Steinbrecher, Mittwoch, 17. März: Kaplan Höfer, Mittwoch, 24. März: Kay Adam und Dienstag, 30. März: Pfarrer Federhen. 

 

Kreuzweg-Andachten

Unterrath. Kreuzweg-Andachten in der Fastenzeit finden immer donnerstags um 18 Uhr in St. Maria unter dem Kreuze, Am Klosterhof 6, statt. Auftakt ist am 4. März, weitere Termine sind: 11., 18. und 25. März. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Es gelten die gleichen Vorschriften wie zu den Gottesdiensten in der Kirche. Wegen der Kreuzwegan­dacht entfällt das Abendge­bet am Donnerstag, 4. März, in der Kapelle Haus St. Josef.

 

Kindermessen in der Fastenzeit

Stockum. Fastenzeit in Corona Zeiten? Wie soll das funktionieren, wo wir doch momentan sowieso schon auf so Vieles verzichten müssen? Kinder erfahren mehr zur Vorbereitung auf Ostern und erleben die Fastenzeit ab Sonntag, 21. Februar, in der Kirche Heilige Familie, Carl-Sonnenschein-Straße 37, immer sonntags um 10.15 Uhr. Die Kindermessen gibt es auch zum Mithören auf der Website www.heiligefamilie.de.  

 

Mit Jesus Ostern entdecken

Unterrath. „Mit Jesus Ostern entdecken“ heißt es in der Fastenzeit ab dem 21. Februar  immer sonntags um 11 Uhr in der Kirche St. Bruno, Kalkumer Straße 58. Tickets buchen unter: www.heiligefamilie.de

 

“...mit Bach durch die Fastenzeit“

Unterrath. Während der Fastenzeit erklingt wieder Orgelmusik von Johann Sebastian Bach in und nach der Sonn­tagsmesse um 11 Uhr in St. Bruno, Kalkumer Straße 58. In der Rei­he „...mit Bach durch die Fastenzeit“ spielt Michael Johannes zum Einzug, während der Kommunionausteilung und auch zum Auszug Orgelstücke des Leipziger Thomaskantors. Anmeldung unter www.heiligefamilie.de.

 

Kreuzwegandachten in der Fastenzeit

Derendorf/Pempelfort. In der Fastenzeit gedenken die Gläubigen in besonderen Kreuzwegandachten des Weges Jesu, den er für sie gegangen ist. In der Kirche Herz Jesu, Roßstraße 75, werden die Kreuzwegandachten am Sonntag, 21. Februar, um 16 Uhr eröffnet. Der Gottesdienst wird von der katholischen Frauengemeinschaft (kfd) Derendorf Pempelfort mitgestaltet. Weitere Kreuzwegandachten finden am Freitag, 26. Februar, 12. März, 19. März und 26. März jeweils um 18 Uhr in der Kirche St. Lukas, Hugo-Viehoff-Straße 80, statt. Diese Kreuzwegandachten werden von der kfd St Lukas gestaltet. Die Frauen der kfd Heilige Dreifaltigkeit, der italienischen Mission, der ghanaischen, der maronitischen und der ukrainisch-griechisch- katholischen Gemeinde laden für Freitag, 26. März, zu einer gemeinsamen Kreuzwegandacht um 17 Uhr im Pfarrgarten, Barbarastraße (bei schlechtem Wetter in die Kirche Heilige Dreifaltigkeit) ein. Für die Eröffnung der Kreuzwegandachten und die internationale Kreuzwegandacht wird eine Anmeldung empfohlen unter www.kirchedp.de/anmeldung

 

Taizé-Gebet in der Fastenzeit 

Pempelfort. In der Fastenzeit findet immer freitags um 19 Uhr in der Kirche St. Rochus, Bagelstraße/Ecke Prinz-Georg-Straße ein Taizé-Gebet statt.  Anmeldung unter www.kath-derendorf-pempelfort.de.  

 

Fastentüte für Familien und Erwachsene

Kaiserswerth/Angermund/Kalkum/Wittlaer. Im vergangenen Jahr hat die Pfarreiengemeinschaft Angerland/Kaiserswerth zu Ostern eine sogenannte Ostertüte verteilt, damit es in der gottesdienstlosen Zeit möglich war, zu Hause Ostern zu feiern. In diesem Jahr sind Gottesdienste in der Fasten- und Osterzeit möglich, aber die gesundheitlichen Risiken bestehen weiterhin und halten viele Menschen davon ab, zur Heiligen Messe in die Kirche zu kommen. In diesem Jahr wird daher eine sogenannte Fastentüte angeboten, als Begleiter durch die Fastenzeit hin zum Osterfest. Die Fastentüten werden kontaktlos am Samstag, 6. März, verteilt. Wer eine Fastentüte nach Hause gebracht bekommen möchte, meldet im Pfarrbüro unter 0211/94250510. Anmeldeschluss ist der 1. März. Die Fastentüte wird es in zwei Versionen geben. In einer Erwachsenenversion und in einer Familienversion mit zusätzlichen Ideen und Impulsen für Kinder.