Wallfahrtswoche zur Schwarzen Muttergottes

28.09.20, 10:00
Sabine Polster
Schwarze Muttergottes

Benrath. Auch in diesem Jahr findet die Wallfahrtswoche zur Schwarzen Muttergottes in Benrath statt. Aufgrund der Corona-Pandemie wird der Ablauf allerdings etwas anders sein als gewohnt. „Doch gerade in diesen Zeiten brauchen wir die Hilfe und die Fürsprache der Muttergottes vielleicht mehr denn je. Bei Maria finden wir ein offenes Ohr für alle unsere Anliegen und Nöte. Vor allem aber dürfen wir uns ihrer mächtigen Fürsprache gewiss sein“, sagt Pfarrer Thomas Jablonka. 

Auftakt der Wallfahrt ist die Heilige Messe am Sonntag, 4. Oktober, um 11 Uhr in St. Cäcilia, Hauptstraße 12. Von Montag, 5. bis Samstag, 10. Oktober, wird jeden Tag um 9 und um 18 Uhr eine Heilige Messe in St. Cäcilia gefeiert. An diesen Tagen gibt es jeweils um 17 Uhr die Gelegenheit zur Heiligen Beichte. Feierlicher Abschluss der Wallfahrt wird eine Marienfeier am Sonntag, 11. Oktober, um 19 Uhr sein.

Bei allen Gottesdiensten, sind die Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten. Die Kirche wird den ganzen Tag zum Gebet geöffnet sein. Alle Interessierten sind eingeladen, sich in Gebetsgruppen, Vereinen und Verbänden, in KiTa-Gruppen und Schulklassen zu versammeln und ihr Gebet vor die Muttergottes tragen. Wer dieses Angebot nutzen möchte, meldet sich bitte vorher im Pastoralbüro unter Telefon  0211/71 93 93 an. Weitere Infos auch unter www.kkbu.de